Fußball: Bundesliga
Union-Doppelpacker Marius Bülter und der etwas andere Karriereweg

Solche Geschichten muss man einfach mögen. Marius Bülter, der Junge aus Dreierwalde, begann seine Senioren-Laufbahn in der Oberliga, vor 15 Monaten stand er noch in der Viertklassigkeit unter Vertrag – und jetzt ärgert er in der Bundesliga den BVB.

Sonntag, 01.09.2019, 16:30 Uhr aktualisiert: 02.09.2019, 09:43 Uhr
Marius Bülter 
Marius Bülter  Foto: dpa

Fußball-Fans im Münsterland kennen schon lange den Namen Simon Scherder. Der spielt seit 2006 für Preußen Münster , seit 2012 für die Profis, war Kapitän und ist ein vereinstreuer Kerl, wie es ihn heute selten noch gibt.

Genau vier Tage älter, in derselben rund 2700-köpfigen Gemeinde aufgewachsen und beim selben Club – Brukteria Dreierwalde – mit dem Kicken gestartet ist Marius Bülter . Der spielte auch mal ein paar Jahre im SCP-Nachwuchs, schaffte aber nicht den Sprung ins letzte A-Junioren-Jahr, versuchte es dann nah der Heimat bei Eintracht Rheine und beim SuS Neuenkirchen, also in der Oberliga. Für den SV Rödinghausen wurde der Angreifer immerhin Regionalliga-Torschützenkönig – im Alter von schon 25 Jahren. Plötzlich wurde Bülter ein gefragter Mann. Der etwas andere Karriereweg. Zweitliga-Neuling 1. FC Magdeburg wurde aufmerksam, mit den Ostdeutschen stieg der Rechtsfuß zwar sofort wieder ab, doch er selbst wurde plötzlich interessant für Union Berlin. Die Eisernen, gerade erstmals ins Oberhaus gerutscht, einigten sich nach zähem Ringen auf ein Leihgeschäft. Und bereits am ersten Spieltag feierte Bülter mit zarten 26 sein Bundesliga-Debüt. Ein Traum wurde wahr für den Jungen aus dem nördlichsten Zipfel des Kreises Steinfurt. Alles erreicht? Von wegen.

Seit Samstag kennt ganz Deutschland ihn. Zwei Treffer schenkte er Favorit Borussia Dortmund beim 3:1, dem ersten Sieg der Köpenicker, ein. Eins sehenswerter als das andere. Mindestens genauso schön anzuschauen war sein ausgelassener, ehrlicher und ganz sicher nicht einstudierter Jubel. Im heimischen Dreierwalde dürfte die Stimmung in diesen Momenten übergekocht sein. Dem geerdeten Marius gönnt diese Tore jeder.

Zum Autor

Thomas Rellmann hofft, dass er Bülter und Scherder mal zum Doppel-Interview überreden kann.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6891747?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F204%2F50820%2F
Nachrichten-Ticker