Kellerduell in Augsburg
FCA: «Kracher gegen Mainz» - Hinrunden-Aus für Framberger

Augsburg (dpa) - Raphael Framberger wird dem FC Augsburg in den letzten vier Spielen der Bundesliga-Hinrunde fehlen.

Donnerstag, 05.12.2019, 14:28 Uhr aktualisiert: 05.12.2019, 14:32 Uhr
Trifft mit Augsburg auf seinen Ex-Club Mainz: FCA-Coach Martin Schmidt.
Trifft mit Augsburg auf seinen Ex-Club Mainz: FCA-Coach Martin Schmidt. Foto: Marius Becker

Der Verteidiger fällt wegen einer Muskelverletzung im Oberschenkel aus und soll erst in der Winterpause wieder zum Mannschaftstraining stoßen, wie Coach Martin Schmidt sagte. Am Samstag (15.30 Uhr/Sky) empfängt der FCA den FSV Mainz 05 , es ist ein Duell gegen einen direkten Rivalen im Abstiegskampf. Sechs Tage später beginnt eine Englische Woche mit den Partien in Hoffenheim, gegen Düsseldorf und in Leipzig innerhalb von acht Tagen. Schmidt will Framberger (24) dann nicht mehr einsetzen, «weil das Risiko zu groß ist».

Gegen die Mainzer dürfte damit Routinier Stephan Lichtsteiner auf der rechten Abwehrseite auflaufen. Der 35-Jährige ersetzte Framberger schon zuletzt in Köln (1:1), als sich dieser früh verletzt hatte.

FCA-Coach Schmidt erwartet gegen seinen Ex-Club einen «richtiger Kracher, da bin ich überzeugt». Beide Vereine sind nach einer Schwächephase in Form gekommen: Augsburg holte aus zuletzt drei Spielen sieben Punkte, die Mainzer gewannen nach dem Trainerwechsel beide Partien unter Achim Beierlorzer. «Es gilt, diese Formkurve zu brechen», sagte Schmidt.

Sowohl Augsburg (Tabellen-14./14 Punkte) als auch Mainz (12./15) könnten sich bei einem eigenen Sieg und zuvor einem Punktverlust von Hertha BSC (16./11) in Frankfurt von der Abstiegszone absetzen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7111944?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F204%2F50820%2F
Nachrichten-Ticker