Leverkusens Kapitän
Nach erneutem Rot für Bailey: Bender fordert Entschuldigung

Köln (dpa) - Nach der zweiten Rote Karte innerhalb von sechs Wochen wird Leon Bailey auch von seinen Mannschaftskollegen in die Pflicht genommen.

Samstag, 14.12.2019, 19:38 Uhr aktualisiert: 14.12.2019, 19:42 Uhr
Kapitän Lars Bender fordert von seinem Mannschaftskameraden Leon Bailey eine Entschuldigung.
Kapitän Lars Bender fordert von seinem Mannschaftskameraden Leon Bailey eine Entschuldigung. Foto: Rolf Vennenbernd

«Es ist nicht die erste Rote Karte, und ich erwarte da eine Entschuldigung», sagte Kapitän Lars Bender von Bayer Leverkusen im TV-Sender Sky nach dem 0:2 im Derby beim 1. FC Köln . Bailey war dabei in der 77. Minute nach einem Schlag gegen Kingsley Ehizibue des Feldes verwiesen worden. «Das geht überhaupt nicht, das ist völlig klar», schimpfte Bender: «Da sind Jungs auf dem Platz, die sich 70 Minuten auskotzen und dann in der Folge zu neunt dagegenhalten müssen. Da hat er uns einen Bärendienst erwiesen.»

Bailey hatte schon am 2. November beim 1:2 gegen Mönchengladbach Rot gesehen. Damals war er für zwei Spiele gesperrt sowie mit 12 000 Euro Geldstrafe vom DFB und einer internen von Bayer belegt worden. Als Wiederholungstäter wird er nun wohl bis ins neue Jahr hinein gesperrt werden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7132708?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F204%2F50820%2F
„Ich wusste nie, wo ich dazugehörte“
Als Jugendlicher fühlte Sebastian Goddemeier sich nirgends so richtig zugehörig.
Nachrichten-Ticker