Zitate
Sprüche zum 17. Spieltag der Fußball-Bundesliga

Berlin (dpa) - Die Deutsche Presse-Agentur hat die besten Sprüche zum 17. Spieltag der Fußball-Bundesliga gesammelt:

Sonntag, 22.12.2019, 11:18 Uhr aktualisiert: 22.12.2019, 11:22 Uhr
Ist trotz Bremer Krise selbstbewusst: Werder-Coach Florian Kohfeldt.
Ist trotz Bremer Krise selbstbewusst: Werder-Coach Florian Kohfeldt. Foto: Marius Becker

«Leipzig ist sehr stark. Aber wenn wir unseren Stiefel runterspielen, sind wir die bessere Mannschaft.»

(Bayern-Kapitän Manuel Neuer zum Titelkampf in der Bundesliga-Rückrunde)

«Er nimmt Serge (Gnabry) fast schon den Ball weg und macht das Tor.»

(Nationalspieler Joshua Kimmich über die Entschlossenheit von Bayerns Nachwuchsstürmer Joshua Zirkzee bei seinem 1:0 gegen Wolfsburg)

«Man muss einfach sagen: Bayern München ist Bayern München.»

(Wolfsburgs Mittelfeldspieler Maximilian Arnold nach den späten Gegentoren beim 0:2 in München)

«Den wichtigsten Ball, den rein ins Tor, haben wir nicht gemacht.»

(Trainer Oliver Glasner nach dem 0:2 in München)

«Gerade vor der Schalker Kurve braucht man da auch Eier aus Stahl.»

(Freiburg Torschütze Vincenzo Griffo nach dem 2:2 auf Schalke zu seinem Elfmeter, den er lässig in die Tormitte chippte.)

«Es ist nicht immer Walt Disney, dass du immer das bekommst, was du verdienst.»

(Schalkes Trainer David Wagner nach dem 2:2 gegen den SC Freiburg)

«Vielleicht muss ich noch etwas aus mir rauskommen, aber das kann man ja auch üben.»

(Marvin Plattenhardt über seine ungewohnte Rolle als Kapitän von Hertha BSC )

«Zum Einschlafen - also für Zuschauer.»

(Matthias Ginter, Profi von Borussia Mönchengladbach, auf die Frage, wie das 0:0 bei Hertha BSC aus seiner Sicht war)

«Wir haben ein Problem: Dass wir noch nicht am Ende sind, sondern noch 17 Spiele zu spielen sind.»

(Christoph Kramer von Borussia Mönchengladbach über den zweiten Platz nach der Hinrunde)

«Wir haben volle Bundesliga-Power vor die Nase bekommen.»

(Trainer Martin Schmidt vom FC Augsburg nach dem 1:3 bei RB Leipzig)

«Herbst what? Gibt es das wirklich? Das glaube ich nicht. So lange es keine Trophäe gibt, ist das nichts.»

(Leipzigs Tyler Adams über die Bedeutung der Herbstmeisterschaft)

«Welche Note ich der Hinrunde geben würde? Luft nach oben.»

(Sebastian Kehl, Leiter der Lizenzspielerabteilung von Borussia Dortmund)

«Das ist dumm, muss ich sagen, das ist dumm!»

(BVB-Trainer Lucien Favre zur 1:2-Niederlage.)

«Der Trainer muss nicht immer geliebt werden in der Mannschaft.»

(Hoffenheims Coach Alfred Schreuder zu seiner Maßnahme, die Abwehrspieler Kevin Vogt, Kevin Akpoguma und Ermin Bicakcic auf die Bank zu setzen)

«Mit solch einem Jahresabschluss kann man glücklich in den Urlaub gehen.»

(Bayer Leverkusens Mittelfeldspieler Nadiem Amiri nach dem 1:0 beim FSV Mainz 05)

«Es war eine wirklich schlechte Hinrunde aus verschiedensten Gründen. Aber ich kann ihnen sagen, dass wir kämpfen werden und dass wir nicht absteigen werden.»

(Bremens Trainer Florian Kohfeldt nach dem 0:1 beim 1. FC Köln)

«Wir wären ja nicht in Köln, wenn einige nicht schon wieder das Träumen anfangen würden. Ich kann nur sagen: Ganz ruhig bleiben.»

(Kölns Trainer Markus Gisdol nach dem Sieg gegen Bremen)

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7147826?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F204%2F50820%2F
Nachrichten-Ticker