Tabellenführer
Nagelsmann: Platz eins bis vier «keine Tiefstapelei»

Leipzig (dpa) - RB Leipzigs Trainer Julian Nagelsmann will sich von Platz eins zum Auftakt in die Rückrunde der Fußball-Bundesliga nicht blenden lassen.

Donnerstag, 16.01.2020, 16:22 Uhr aktualisiert: 16.01.2020, 16:24 Uhr
Hält Platz eins bis vier zum Saisonende für möglich: Leipzigs Trainer Julian Nagelsmann.
Hält Platz eins bis vier zum Saisonende für möglich: Leipzigs Trainer Julian Nagelsmann. Foto: Jan Woitas

Der 32 Jahre alte Coach des sächsischen Fußball-Bundesligisten bleibt bei der Zielsetzung, Platz eins bis vier zu erreichen. Das sei «keine Tiefstapelei», betonte Nagelsmann auf einer Pressekonferenz in Leipzig.

Er spüre auch keine anderen Voraussetzungen, weil er erstmals mit einer Mannschaft als Spitzenreiter in die zweite Halbserie der Meisterschaft startet. «Wir haben zwei Punkte Vorsprung und nicht 22», sagte Nagelsmann.

Leipzig führt mit 37 Punkten vor Borussia Mönchengladbach (35). Dritter ist Rekordmeister FC Bayern München mit vier Zählern weniger als RB Leipzig .

Gegen den 1. FC Union Berlin am Samstag (18.30 Uhr/Sky) reicht ihm einerseits ein «schnödes» Ergebnis, auch ein 1:0-Sieg. Andererseits gehe es auch darum, etwas auszustrahlen, «damit die anderen Mannschaften wissen: Wir sind bereit, um die ersten vier Plätze zu kämpfen.»

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7197780?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F204%2F50820%2F
Soll der Marienplatz neu gestaltet werden?
Pro & Contra: Soll der Marienplatz neu gestaltet werden?
Nachrichten-Ticker