Kopfverletzung
Nationalspieler Koch prallt gegen Werbebande

Freiburg (dpa) - Freiburgs Trainer Christian Streich hat nach der Kopfverletzung von Nationalspieler Robin Koch Entwarnung gegeben. «Es sieht so aus, als ob alles in Ordnung ist», sagte Streich nach dem 1:0-Sieg des SC Freiburg gegen die TSG 1899 Hoffenheim.

Samstag, 08.02.2020, 18:17 Uhr aktualisiert: 08.02.2020, 18:20 Uhr
Robin Koch von Freiburg verlässt blutend das Spielfeld.
Robin Koch von Freiburg verlässt blutend das Spielfeld. Foto: Patrick Seeger

«Ich habe gerade mit ihm gesprochen. Da hat er gesagt: «Mir geht's gut»». Der 23-Jährige war beim Stand von 0:0 nach einem Zweikampf mit Hoffenheims Diadie Samassekou mit dem Kopf gegen eine Werbebande geprallt und musste in der 28. Minute mit einer blutenden Wunde ausgewechselt werden. Für Koch brachte SC-Trainer Christian Streich Verteidiger Manuel Gulde ins Spiel.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7247286?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F204%2F50820%2F
Nachrichten-Ticker