Testspiele
BVB zweimal sieglos - Schalke gewinnt

Dortmund (dpa) - Bei Borussia Dortmund läuft es gut zwei Wochen vor dem ersten Pflichtspiel der neuen Saison noch nicht rund. In zwei Testspielen am Freitag blieb der Fußball-Bundesligist sieglos. Nach einem 1:1 (0:0) gegen den SC Paderborn verlor der BVB anschließend gegen den Revier-Nachbarn VfL Bochum 1:3 (0:2). In den im Rahmen der digitalen Saisoneröffnung am eigenen Trainingszentrum ausgetragenen Partien offenbarte Dortmund bedenkliche Schwächen in der Defensive.

Freitag, 28.08.2020, 19:56 Uhr aktualisiert: 28.08.2020, 19:58 Uhr
Immanuel Pherai (r) erzielte den einzigen BVB-Treffer gegen Paderborn.
Immanuel Pherai (r) erzielte den einzigen BVB-Treffer gegen Paderborn. Foto: David Inderlied

Am Abend traf lediglich Mats Hummels (67. Minute) für das Team von Trainer Lucien Favre . Für den Zweitligisten schossen Silvere Ganvoula (16./46.) und Simon Zoller (25.) die Tore. Zuvor war Immanuel Pherai (30.) gegen Paderborn erfolgreich. Kai Pröger schoss den verdienten Ausgleich für den mutigen Bundesliga-Absteiger.

Noch nicht zum Einsatz kamen der in der Vorwoche für zwei Jahre von Real Madrid ausgeliehene Brasilianer Reinier und Rekonvaleszent Marco Reus. Reus hofft nach siebenmonatiger Zwangspause auf ein baldiges Comeback. Der 31 alte Kapitän von Bundesligist Borussia Dortmund wollte nicht ausschließen, dass er schon im Pokalduell mit dem MSV Duisburg (14. September) oder beim Bundesligastart gegen Mönchengladbach fünf Tage später wieder zur Verfügung steht. «Wenn es so weiter geht, ist alles eine Option. Aber das entscheidet am Ende der Trainer», sagte Reus.

Reus hatte sich Anfang Februar beim Pokal-Aus des BVB in Bremen eine Adduktorenverletzung zugezogen. Nach langer Therapie und gesundheitlichen Rückschlägen scheint er auf dem Weg der Besserung und kehrte in dieser Woche in das Teamtraining zurück.

Überstürzen will der offensive Mittelfeldspieler sein Comeback jedoch nicht. «Es ist nicht so, dass ich nur zwei oder drei Wochen raus war. Für mich ist jetzt wichtig, dass ich auf das Level komme, auf dem ich mir zutraue zu spielen. Ob das im Pokal oder im ersten, zweiten oder dritten Bundesligaspiel ist, spielt für mich keine Rolle», sagte er.

SCHALKE-SIEG ZUM ABSCHLUSS

Indes hat der FC Schalke 04 sein Trainingslager in Österreich mit einem Sieg abgeschlossen. Wenige Stunden vor der Rückreise, die einen Tag früher als ursprünglich geplant angetreten wurde, setzte sich das Team gegen den griechischen Erstligisten Aris Saloniki glücklich mit 1:0 (0:0) durch.

Wie schon bei den peinlichen Niederlagen zuletzt gegen die Drittligisten Verl (4:5) und Uerdingen (1:3) spielte Schalke auch am Freitag schwach. Nur der guten Form von Torhüter Ralf Fährmann und dem Treffer von Ahmed Kutucu (47. Minute) war es zu verdanken, dass dem Revierclub vor rund 250 Zuschauern in Kematen ein weiterer Rückschlag erspart blieb.

Das Trainingslager wurde von einem positiven Corona-Fall überschattet, der den Königsblauen weiter Probleme bereitet. Fünf Spieler, darunter der zuvor positiv auf das Coronavirus getestete Akteur, müssen aufgrund der behördlichen Vorgaben noch einige Tage in Österreich bleiben und dort individuell trainieren.

Zu der Gruppe zählen auch vier Spieler, die der sogenannten Kontaktgruppe 1 des positiv Getesteten zugerechnet werden. Dadurch hat das Team von Trainer David Wagner zu wenig Spieler für ein für Mittwoch geplantes Testspiel gegen Viktoria Köln. Das Spiel gegen den Drittligisten wurde daher abgesagt.

Weston McKennie könnte den Club zudem in Kürze verlassen. Der Texaner steht vor einem Wechsel zu Juventus Turin und soll am Freitag beim italienischen Rekordmeister bereits einen Medizincheck absolviert haben.

© dpa-infocom, dpa:200828-99-348407/4

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7555427?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F204%2F50820%2F
Nachrichten-Ticker