Europa League
Leverkusens Amiri fehlt wegen Corona-Kontakt gegen Glasgow

Leverkusen (dpa) - Fußball-Profi Nadiem Amiri fehlt Bayer Leverkusen für das Achtelfinal-Rückspiel in der Europa League am kommenden Donnerstag gegen die Glasgow Rangers (18.55 Uhr/DAZN).

Dienstag, 04.08.2020, 13:20 Uhr aktualisiert: 04.08.2020, 13:24 Uhr
Der Leverkusener Nadiem Amiri fehlt gegen Glasgow wegen eines Corona-Kontakts.
Der Leverkusener Nadiem Amiri fehlt gegen Glasgow wegen eines Corona-Kontakts. Foto: Martin Meissner

Der 23 Jahre alte Mittelfeldspieler habe am Samstag vergangener Woche einen kurzfristigen Corona-Kontakt im privaten Umfeld gehabt, teilte die Werkself mit. Das Hinspiel hatte Bayer vor der Corona-Pause in Schottland mit 3:1 gewonnen.

Sein Arbeitgeber trennte den deutschen Nationalspieler, der den Hinweis auf diesen Kontakt selbst gegeben hatte und nach einer amtlichen Testung nicht zu einer Quarantäne-Verordnung führte, «vorsorglich und umgehend» von der Trainingsgruppe des Fußball-Bundesligisten. Amiri ist vorerst für eine Woche in häuslicher Quarantäne.

«Dieser Vorgang zeigt, dass unsere Hygiene-Maßnahmen greifen und die Spieler für die so bedeutsame Corona-Thematik sensibilisiert sind», sagte Sportgeschäftsführer Rudi Völler . «Nadiems Verhalten ist vorbildlich und wichtig. Gerade wegen der derzeit wieder steigenden Infektionszahlen in Deutschland ist dies ein Beispiel für einen seriösen und verantwortungsvollen Umgang mit der Pandemie», ergänzte Völler.

© dpa-infocom, dpa:200804-99-36716/2

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7520737?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F204%2F70855%2F
Nachrichten-Ticker