Frauen-Bundesliga
Hoffenheims Frauen nach Sieg gegen München weiter Zweiter

Sinsheim (dpa) - Die Bundesliga-Fußballerinnen der TSG Hoffenheim bleiben erster Verfolger von Meister und Pokalsieger VfL Wolfsburg.

Sonntag, 13.10.2019, 16:44 Uhr aktualisiert: 13.10.2019, 16:48 Uhr
Sorgte mit ihrem Eigentor für den Sieg der Hoffenheimerinnen: Kathrin Hendrich vom FC Bayern München.
Sorgte mit ihrem Eigentor für den Sieg der Hoffenheimerinnen: Kathrin Hendrich vom FC Bayern München. Foto: Matthias Balk

Die Mannschaft von Trainer Jürgen Ehrmann gewann das Verfolger-Duell gegen den FC Bayern München mit 1:0 (1:0) und behauptete mit 15 Punkten nach sechs Spielen Platz zwei hinter dem Double-Gewinner (18 Zähler), der bereits zuvor mit 5:0 (3:0) beim 1. FC Köln gewonnen hatte. Im Sinsheimer Dietmar-Hopp-Stadion traf Bayerns Nationalspielerin Kathrin Hendrich in der 25. Minute ins eigene Tor.

Neues Schlusslicht ist der USV Jena. Die Thüringerinnen unterlagen der SGS Essen daheim mit 1:7. Spektakulär verlief die Partie zwischen Turbine Potsdam und dem SC Freiburg, die Gäste aus dem Breisgau siegten letztlich mit 5:4. Einen Rückschlag gab es für den früheren Serienmeister 1. FFC Frankfurt, der beim SC Sand 0:3 unterlag und auf Tabellenplatz fünf abrutschte.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6997696?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F204%2F1822592%2F
2:0 gegen Magdeburg: Preußen Münster beendet Sieglosserie
Er kann es noch; Rufat Dadashov (2.v.l.) erzielte wie in Meppen ein Tor, dieses Mal zur 1:0-Führung
Nachrichten-Ticker