Abschied ohne Abfindung
Trainer David Moyes verlässt Absteiger AFC Sunderland

Sunderland (dpa) - David Moyes ist als Trainer des AFC Sunderland zurückgetreten. Wie der Premier-League-Absteiger mitteilte, informierte Moyes die Clubverantwortlichen am Vormittag über seine Entscheidung.

Montag, 22.05.2017, 20:05 Uhr

David Moyes verlässt den AFC Sunderland auf eigenen Wunsch.
David Moyes verlässt den AFC Sunderland auf eigenen Wunsch. Foto: John Walton

Der Sunderland-Vorsitzende Ellis Short sagte, er bedaure den Abschied und lobte den Schotten Moyes für sein hohes Engagement. «David hat entschieden, den Club ohne eine Abfindung zu verlassen, was ein Beweis für seinen Charakter ist», erklärte Short. «Wir wünschen ihm alles Gute für die Zukunft.»

Auch Moyes äußerte sich zu seinem Abschied. «Ich möchte Ellis Short und dem Vorstand für die Gelegenheit danken, Sunderland zu trainieren - und den Fans für die leidenschaftliche Unterstützung ihres Clubs», wurde der 54-Jährige zitiert. «Ich wünsche den Spielern und meinem Nachfolger alles Gute für den Wiederaufstieg in die Premier League

Moyes, der zuvor unter anderem den FC Everton und Manchester United trainiert hatte, übernahm den AFC Sunderland erst im vergangenen Sommer. Trotz des desaströsen Saisonverlaufs blieb er im Amt. Den Black Cats gelangen in 38 Spielen nur sechs Siege und sechs Unentschieden bei 26 Niederlagen. Mit nur 24 Punkten und 16 Zählern Abstand zum rettenden Ufer beendete Sunderland die Saison als Tabellenletzter und stand schon vorzeitig als Absteiger fest.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4865297?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F204%2F70865%2F
Nachrichten-Ticker