Spuck-Attacke
Carragher bis zum Saisonende bei Sky suspendiert

London (dpa) - Nach einer Spuck-Attacke hat der britische Sender Sky den ehemaligen englischen Fußball-Profi Jamie Carragher bis zum Saisonende von seinem Job als TV-Experte suspendiert.

Mittwoch, 14.03.2018, 16:03 Uhr

Jamie Carragher hat negative Schlagzeilen gemacht.
Jamie Carragher hat negative Schlagzeilen gemacht. Foto: Mike Egerton

«Vor dem Start der nächsten Saison werden wir uns mit Jamie zusammensetzen und diskutieren, ob er bereit ist für eine Rückkehr als Experte», teilte ein Sprecher des Senders mit.

Der frühere Verteidiger des FC Liverpool hatte aus einem fahrenden Auto in das Fenster eines anderen Wagens gespuckt, in dem eine Familie saß. Der 40-Jährige soll die auf der Rückbank sitzende Tochter im Gesicht getroffen haben. Die Familie filmte den Vorfall mit dem Smartphone. Später gab Carragher Sky ein emotionales Interview, in dem er sich für seinen Ausraster entschuldigte. Zuvor hatte er bereits auf Twitter erklärt, dass er sich bei der Familie entschuldigt habe.

Auch der dänische Sender TV3 Sport reagierte auf den Vorfall und verzichtete beim Champions-League-Spiel von Manchester United gegen den FC Sevilla auf Carraghers Dienste. Eine Entscheidung für die Zukunft stehe aber noch aus, sagte der Sport-Chef von TV3 der britischen Zeitung «Guardian».

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5591260?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F204%2F70865%2F
CDU, SPD, Grüne und FDP ziehen an einem Strang
Flüchtlingseinrichtung am Pulverschuppen: CDU, SPD, Grüne und FDP ziehen an einem Strang
Nachrichten-Ticker