Kurzbiografie
Zinédine Zidane in Zahlen

Madrid (dpa) - Trainer Zinédine Zidane kehrt zu Real Madrid zurück. Der Franzose ersetzt den bisherigen Coach Santiago Solari und erhält einen Vertrag bis 2022,

Montag, 11.03.2019, 18:53 Uhr aktualisiert: 11.03.2019, 18:56 Uhr
Zinedine Zidane gewann als erster Trainer der Fußballgeschichte drei Mal in Serie die Champions League.
Zinedine Zidane gewann als erster Trainer der Fußballgeschichte drei Mal in Serie die Champions League. Foto: Borja B. Hojas

Name: Zinédine Zidane Geburtsdatum: 23. Juni 1972 Geburtsort: Marseille

Vereine als Spieler: AS Cannes (1988-1992), Girondins Bordeaux (1992-1996), Juventus Turin (1996-2001), Real Madrid (2001-2006)

Vereine als Trainer: Co-Trainer Real Madrid (2013-2014), Real Madrid II (2014-2016), Real Madrid (2016-2018; ab März 2019)

Erfolge als Spieler: Weltmeister (1998), Europameister (2000), Vize-Weltmeister (2006), Champions-League-Sieger (2002), Weltpokalsieger (1996, 2002), UEFA-Supercup-Sieger (1996, 2002), Italienischer Meister (1997, 1998), Spanischer Meister (2003), Weltfußballer des Jahres (1998, 2000, 2003)

Erfolge als Trainer: Champions-League-Sieger (2016, 2017, 2018), Spanischer Meister (2017), Club-Weltmeister (2016, 2017), Europäischer Supercup-Sieger (2016, 2017), Spanischer Supercup-Sieger (2017)

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6464999?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F204%2F70865%2F
Giulia Wahn beim ESC: „Platz 20 war Hauptgewinn“
Beim ESC landete der für San Marino startende Sänger Serhat (l.) auf Platz 20. Dennoch gab es für ihn und seine münsterische Background-Sängerin Giulia Wahn (hinten rechts) Grund zum Jubeln.
Nachrichten-Ticker