Nationalteam Frankreichs
Deschamps holt Coman und Kurzawa für EM-Quali zurück

Paris (dpa) - Frankreichs Nationaltrainer Didier Deschamps hat Offensivspieler Kingsley Coman vom FC Bayern München für die anstehende EM-Qualifikation gegen Moldawien und Island nominiert.

Donnerstag, 14.03.2019, 17:17 Uhr aktualisiert: 14.03.2019, 17:20 Uhr
Kingsley Coman trainiert 2017 mit der französischen Nationalmannschaft.
Kingsley Coman trainiert 2017 mit der französischen Nationalmannschaft. Foto: Marius Becker

Außerdem solle der Paris-Saint-Germain-Verteidiger Layvin Kurzawa spielen, teilte Deschamps mit. Beide spielten zuletzt im November 2017 für Frankreich. Nicht dabei sein wird Clément Lenglet vom FC Barcelona.

Die Franzosen treffen in der Qualifikation für die Fußball-EM 2020 am 22. März auf Moldawien und am 25. März auf Island. Es ist das erste Mal, dass die französische Mannschaft gegen Moldawien spielt. Es sei zwar ein kleines Land, aber in voller Entwicklung, sagte Deschamps der Nachrichtenagentur AFP zufolge. Man werde das Spiel sehr ernst nehmen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6470894?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F204%2F70865%2F
Nähe zum Sport bleibt im Dunkeln
Im Zuge des Vorwurfs des sexuellen Missbrauchs an zwei Kindern wird auch die Nähe des Beschuldigten zum Sport diskutiert. Hier eine Beispielszene eines A-Jugendspiels aus Karlsruhe.
Nachrichten-Ticker