Ex-Schalker
Wilmots unterzeichnet Dreijahresvertrag mit Iran 

Teheran (dpa) – Der frühere Schalker Marc Wilmots ist nun auch offiziell neuer iranischer Nationaltrainer. Der 50-Jährige unterzeichnete einen Dreijahresvertrag mit Irans Fußballverband FFI.

Mittwoch, 22.05.2019, 17:33 Uhr
Unterschrieb einen Vertrag als Fußball-Nationaltrainer im Iran: Marc Wilmots.
Unterschrieb einen Vertrag als Fußball-Nationaltrainer im Iran: Marc Wilmots. Foto: Vassil Donev

Nach Angaben der Nachrichtenagentur Isna wurde der Vertrag in Anwesenheit von FFI-Präsident Mehdi Tadsch in der iranischen Botschaft in Belgien unterschrieben. Demnach wird Wilmots den Iran bis zur WM 2022 in Katar coachen. Für die drei Jahre soll er laut Isna fast 4,2 Millionen Euro erhalten. Bereits in der vergangenen Woche hatte Tadsch erklärt, dass Wilmots das Team leiten soll.

Wilmots soll schon nächste Woche in den Iran reisen um die Nationalmannschaft in den beiden Freundschaftsspielen gegen Syrien und Südkorea zu führen. Zwei weitere Belgier sollen Wilmots im Iran als Assistenztrainer zur Seite stehen. Das Nationalteam war seit dem Rücktritt des Portugiesen Carlos Queiroz im Januar dieses Jahres ohne Trainer und hat seitdem auch kein Länderspiel bestritten. 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6632198?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F204%2F70865%2F
463 neue Plätze in Kitas und Tagespflege - weiterer Ausbau nötig
Bei der Betreuung der unter dreijährigen Kinder muss die Stadt die Betreuungsquote weiter nach oben schrauben.
Nachrichten-Ticker