WM-Qualifikation
Nach Rot bei Copa America: Messi für ein Spiel gesperrt

Paraguay (dpa) – Die argentinische Fußball-Nationalmannschaft muss im ersten WM-Qualifikationsspiel im März 2020 auf Lionel Messi verzichten.

Mittwoch, 24.07.2019, 09:31 Uhr aktualisiert: 24.07.2019, 09:34 Uhr
Wurde für das erste Spiel der WM-Qualifikation gesperrt: Lionel Messi, Kapitän der argentinischen Nationalmannschaft.
Wurde für das erste Spiel der WM-Qualifikation gesperrt: Lionel Messi, Kapitän der argentinischen Nationalmannschaft. Foto: Manu Fernandez

Der Kapitän des zweimaligen Weltmeisters wurde vom südamerikanischen Verband Conmebol nach seinem Platzverweis im Spiel um den dritten Platz bei der Copa America gegen Chile für eine Partie gesperrt. Zudem müsse der fünfmalige Weltfußballer vom FC Barcelona eine Geldstrafe über 1500 US-Dollar zahlen, teilte der südamerikanische Verband mit.

Messi hatte in der Partie nach einem Zusammenstoß mit dem chilenischen Verteidiger Gary Medel ebenso wie sein Kontrahent die Rote Karte gesehen. Messi hatte wie zuvor nach der Halbfinal-Niederlage gegen Brasilien scharfe Kritk am Verband geübt. Die Kommission sah beim Strafmaß über die Anschuldigungen hinweg. Während das Urteil für Messi bereits gefallen ist, wurde über eine mögliche Bestrafung des Chilenen noch keine Entscheidung getroffen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6801554?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F204%2F70865%2F
Transparent am Dom
Ein riesiges Transparent hatten Unbekannte passend zum Wochenmarkt am Dom-Gerüst befestigt.
Nachrichten-Ticker