Serie A
Rückkehrer Buffon glänzt bei Juventus-Erfolg

Turin (dpa) - Torhüter Gianluigi Buffon hat Juventus Turin am Samstag in seinem ersten Einsatz nach der Rückkehr von Paris Saint-German den 2:1 (1:1)-Sieg gegen Hellas Verona mit einer starken Parade in der Nachspielzeit gesichert.

Samstag, 21.09.2019, 22:58 Uhr aktualisiert: 21.09.2019, 23:02 Uhr
Juve-Torhüter Gianluigi Buffon winkt Anhängern nach dem Ende des Spiels gegen Verona zu.
Juve-Torhüter Gianluigi Buffon winkt Anhängern nach dem Ende des Spiels gegen Verona zu. Foto: Alessandro Di Marco

Rekordmeister Juventus bleibt damit nach vier Spieltagen ungeschlagen, muss Inter Mailand , das alle vier Saisonbegegnungen gewann, aber die Tabellenführung überlassen.

Das Team von Trainer Antonio Conte gewann das Mailänder Stadtderby gegen den AC mit 2:0 (0:0). Marcelo Brozovic erzielte den Führungstreffer (49. Minute), Romelu Lukaku erhöhte per Kopfball (78.). Der ehemalige Frankfurter Ante Rebic wurde bei Milan in der Schlussphase eingewechselt und sah nach einer harten Attacke gegen Diego Godin Gelb.

Miguel Veloso (20.) hatte Verona in Turin mit einem Fernschuss in den linken Torwinkel in Führung gebracht. Der vom FC Arsenal gekommene Aaron Ramsey glich bei seinem Startelfdebüt mit einem 20-Meter-Schuss aus (31.). Cristiano Ronaldo verwandelte nach einem Foul von Koray Günter an Juan Cuadradao (49.) den Strafstoß. Torhüter Gianluigi Buffon rettete bei einem Volleyschuss von Darko Lazovic (90.+1). Für Ramsey kam nach einer Stunde der ehemalige Weltmeister Sami Khedira. Emre Can spielte nicht.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6947205?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F204%2F70865%2F
Ulf Schlien: Abschied von einem „unverwechselbaren Typen“
Präses Annette Kurschus hatte Ulf Schlien im Februar 2018 ins Amt eingeführt – nun hielt sie die Predigt beim Gedenkgottesdienst für den unerwartet verstorbenen Superintendenten.
Nachrichten-Ticker