Eredevisie
PSV Eindhoven trennt sich von Trainer Mark van Bommel

Eindhoven (dpa) - Der frühere Bayern-Profi Mark van Bommel (42) ist nicht mehr Trainer der PSV Eindhoven. Der niederländische Fußballclub gab die Trennung am Montag bekannt, am Tag zuvor hatte das Team mit 1:3 gegen Feyenoord Rotterdam verloren.

Montag, 16.12.2019, 17:22 Uhr aktualisiert: 16.12.2019, 17:24 Uhr
Ist nicht meher Trainer von PSV Eindhoven: Mark van Bommel.
Ist nicht meher Trainer von PSV Eindhoven: Mark van Bommel. Foto: Armando Franca

Eindhoven steht auf dem vierten Platz der Ehrendivision, hat aber bereits zehn Punkte Rückstand auf die Spitzenclubs Ajax Amsterdam und AZ Alkmaar .

«Wir haben alles versucht, um das Blatt zu wenden. Leider ist es nicht gelungen», sagte PSV-Direktor Toon Gerbrands. «Die Leistungen und die Ergebnisse liegen weit unter dem, was bei der PSV erwartet wird.» Zum Interimscoach bis zum Saisonende ernannte der Club den langjährigen früheren PSV-Profi Ernest Faber (48).

Van Bommel spielte unter anderem in Eindhoven, für den FC Barcelona, FC Bayern München und AC Mailand. Bei der PSV trat der 79-malige Nationalspieler im vergangenen Jahr seinen ersten Posten als Cheftrainer an.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7136254?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F204%2F70865%2F
Zoos freuen sich über steigende Besucherzahlen
Bilanz für die Region: Zoos freuen sich über steigende Besucherzahlen
Nachrichten-Ticker