Coronavirus-Krise
Italiens Clubs stimmen erneut für Fortführung der Saison

Rom (dpa) – Die Fußballclubs in Italien haben sich in der Coronavirus-Krise erneut für eine Fortführung der Saison ausgesprochen.

Freitag, 01.05.2020, 16:03 Uhr aktualisiert: 03.05.2020, 16:42 Uhr
Italiens Clubs dürfen ab Montag mit Einzeltraining beginnen.
Italiens Clubs dürfen ab Montag mit Einzeltraining beginnen. Foto: Massimo Paolone/Lapresse

Es liege in der Natur der Dinge, dass die Liga spielen wolle, «es wäre gegen unsere Natur, das Gegenteil zu behaupten», sagte Serie-A-Chef Paolo Dal Pino . Die Position unterstützten alle Clubs, teile die Liga nach eine Videokonferenz mit.

Bereits vor etwa zwei Wochen hatten die Clubs für die Wiederaufnahme des Betriebes gestimmt. Dazu soll ein strenges Sicherheitsprotokoll für alle Spieler gelten.

Die Serie A ist seit dem 12. März unterbrochen. Zwölf Partien stehen noch aus. In Italien sollen ab Montag die landesweiten Ausgangssperren leicht gelockert werden. Das Training sollen die Clubs der Serie A zwar am 18. Mai wieder aufnehmen dürfen. Sportminister Vincenzo Spadafora machte aber wenig Hoffnung auf eine baldige Rückkehr in den Spielbetrieb. «Der Weg zu einer möglichen Wiederaufnahme der Meisterschaft im Fußball wird immer steiler», hatte er gesagt.

Italien ist weltweit eines der am härtesten getroffenen Länder von der Covid-19-Lungenkrankheit.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7392509?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F204%2F70865%2F
Nachrichten-Ticker