Kommender Leipzig-Coach
Jesse Marsch feiert mit RB Salzburg Pokalsieg

Klagenfurt (dpa) - Der kommende Leipziger Trainer Jesse Marsch hat wenige Wochen vor seinem Wechsel in die deutsche Bundesliga mit Red Bull Salzburg den österreichischen Pokal gewonnen.

Sonntag, 02.05.2021, 07:02 Uhr aktualisiert: 02.05.2021, 07:06 Uhr
Hat mit Salzburg den Pokal in Österreich geholt: Trainer Jesse Marsch.
Hat mit Salzburg den Pokal in Österreich geholt: Trainer Jesse Marsch. Foto: Krugfoto

Der Tabellenführer der österreichischen Fußball-Bundesliga setzte sich am Samstagabend auch dank eines Treffers des deutschen U21-Nationalspielers Mergim Berisha mit 3:0 (1:0) gegen den Linzer ASK durch. Berisha hatte die Salzburger in Führung gebracht (45. Minute), Brenden Aaronson (66.) und Enock Mwepu (88.) erzielten die weiteren Treffer in Klagenfurt.

Für die Salzburger war es der dritte Pokalsieg in Serie nach 2019 und 2020. Auch in der Liga hat die Mannschaft des Amerikaners Marsch noch gute Chancen auf den Titel. Der 47-Jährige wechselt im Sommer nach zwei Jahren in Österreich nach Leipzig und folgt dort auf Trainer Julian Nagelsmann, der zum FC Bayern München geht. «Ichfreue mich sehr für unsere Jungs, noch einen Titel zu holen, ist eingutes Gefühl», sagte Marsch, der die Führung des deutschen Nachwuchs-Nationalspielers Berisha als «ganz wichtig» lobte.

© dpa-infocom, dpa:210502-99-435406/2

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7945640?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F204%2F70865%2F
Nachrichten-Ticker