Fußball
Löw und Bierhoff glauben an Özil: «Muss er jetzt durch»

Nizza (dpa) - Bundestrainer Joachim Löw und DFB-Teammanager Oliver Bierhoff befürchten kein längerfristiges Leistungstief bei Mesut Özil.

Sonntag, 23.02.2014, 14:02 Uhr

«Der Mesut hat jetzt keinen guten Tag erwischt. Aber der Mesut ist bei Real und jetzt bei Arsenal gewohnt, dass er mit Kritik umgehen kann. In der Nationalmannschaft ist er ein wichtiger Baustein. Ich weiß, was er leisten kann», sagte Löw bei der Auslosung der EM-Qualifikationsgruppen in Nizza .

Bierhoff erinnerte zwar an die sensible Seite des Nationalspielers. «Er ist ein Spieler, der immer wieder Zuspruch braucht», sieht aber auch eine Chance für den Mittelfeldstar. «Es ist vielleicht eine wichtige Erfahrung in seiner jungen Karriere. Da muss er jetzt durch», sagte Bierhoff.

Özil war nach seiner schwachen Leistung im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League mit dem FC Arsenal gegen den FC Bayern München (0:2) inklusive verschossenem Elfmeter in England hart kritisiert worden.

Trainer Arsene Wenger verzichtete im Ligaspiel am Samstag gegen den AFC Sunderland (4:1) auf den 25-Jährigen - offiziell wegen einer Muskelverletzung.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2251997?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F204%2F70842%2F2560827%2F2560847%2F
Nachrichten-Ticker