Fußball: Nationalmannschaft
Vor neuer Bewährungschance: Ter Stegen muss geduldig bleiben

Dortmund -

Marc-Andre ter Stegen wird am Mittwoch (20.45 Uhr, RTL) das Tor der deutschen Nationalelf hüten. Der Stammkeeper vom FC Barcelona, der einst bei Borussia Mönchengladbach ausgebildet worden war, kommt aber aktuell an Manuel Neuer (Bayern München) nicht vorbei. Bundestrainer Joachim Löw hat sich bereits jetzt klipp und klar für Neuer als Nummer eins für den Zeitraum bis zur EM 2020 ausgesprochen.

Dienstag, 08.10.2019, 17:14 Uhr
Torwart Marc-Andre ter Stegen beantwortet während einer Pressekonferenz die Fragen der Journalisten.
Torwart Marc-Andre ter Stegen beantwortet während einer Pressekonferenz die Fragen der Journalisten. Foto: dpa

Löw sagte aber auch über seine beiden Top-Torleute: „Ich sehe kein grundsätzliches Problem zwischen den beiden, sie schätzen sich, der Umgang ist gut. Marc-Andres Einsatz war in diesem Jahr geplant. Nach Anfangs-Schwierigkeiten hat er sich beim Confed-Cup als Torwart bei uns etabliert.“ 24 Stunden vor dem Länderspiel nahm ter Stegen zum Stand der Dinge im Dortmunder Fußballmuseum Stellung.

Glaubt er, bis zur EM-Endrunde vom 12. Juni bis 12. Juli in elf europäischen Ländern Manuel Neuer noch den Rang ablaufen zu können?
„Jeder kämpft um einen Platz“, sagt ter Stegen. Für ihn sei wichtig, dass die Leistung entscheide. Und: „Mein persönliches Ziel ist es, die Nummer eins zu sein. Über allem steht aber das gemeinsame Ziel, ein gutes Turnier spielen zu können.“

Wie ist sein Verhältnis zu Manuel Neuer?

„Wir gehen absolut professionell mit der Situation um. Es gibt nichts zwischen uns“, erklärt der Barca-Torwart. Man werde sich gegenseitig unterstützen und man spreche auch gemeinsam, einen Torwart-Krieg sehe er nicht. Und: „Manu hat im Moment einen Vorteil, wenn ich den Aussagen des Trainers folge.“ Das Binnen-Verhältnis sei intakt, zudem: „Wir haben keinen Streit, wir reden miteinander. Wie das bei anderen ankommt, weiß ich nicht.“

Wie geht er mit der Kritik aus München („Ter Stegen beschädige das Bild eines untadeligen Sportsmann“) an seiner Person um?

„Dazu ist mir nichts durch den Kopf gegangen. Ich habe mich in den letzten Wochen auf den Fußball konzentriert“, schießt ter Stegen nicht zurück. Sein Leistung beim 0:0 in der Champions League bei Borussia Dortmund vor drei Wochen spräche für sich. Und: „Alles, was zu diesem Thema aus München gesagt wurde, war ein Wort zu viel. Ich beschäftige mich nicht mit diesen Aussagen.“

Sein Teamkollegen in Barcelona, Lionel Messi, fehlt am Mittwoch. Was erwartet er von der Testpartie? „Es ist ein fantastisches Spiel gegen Argentinien. Es wäre schön gewesen, wenn Leo dabei gewesen wäre und wir gegeneinander spielen würden. Argentinien ist auch so ein unglaubliches Brett“, blickt der Schlussmann auf Gegner Argentinien. 

Hofft ter Stegen zumindest bei der WM 2022 in Katar die Nummer eins im Tor der Nationalelf zu sein?

„Ich gehe nicht den zweiten Schritt vor dem ersten. Man kann im Fußball nicht vorher sagen, was in ein paar Monaten ist“, beteiligt er sich nicht an einer solchen Diskussion. Er habe nur einen kurzzeitigen Plan und will am Mittwoch gegen Argentinien seine Leistung zeigen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6988334?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F204%2F70842%2F
Weihnachtsbaum im Wohnzimmer: Echte Tanne oder Plastik-Baum?
Klimaschutz wird immer wichtiger: Weihnachtsbaum im Wohnzimmer: Echte Tanne oder Plastik-Baum?
Nachrichten-Ticker