EM-Quali in Frankfurt
Löw bringt fünf Neue gegen Nordirland

Frankfurt/Main (dpa) - Bundestrainer Joachim Löw nimmt für das letzte EM-Qualifikationsspiel gegen Nordirland gleich fünf Wechsel in der Startformation im Vergleich zum 4:0 gegen Weißrussland vor.

Dienstag, 19.11.2019, 19:53 Uhr aktualisiert: 19.11.2019, 19:57 Uhr
Hüttet gegen Nordirland das DFB-Gehäuse: Marc-André ter Stegen.
Hüttet gegen Nordirland das DFB-Gehäuse: Marc-André ter Stegen. Foto: Uwe Anspach

Im Tor steht in Frankfurt wie angekündigt Marc-Andre ter Stegen anstelle von Manuel Neuer. In die Abwehrkette kommen neben Rechtsverteidiger Lukas Klostermann nun Emre Can, Jonathan Tah und Jonas Hector statt Matthias Ginter, Robin Koch und Nico Schulz zum Einsatz.

Im Angriff ersetzt Julian Brandt den Leipziger Timo Werner neben Serge Gnabry. Nur sein Mittelfeld lässt Löw unverändert. Ersatz-Kapitän Toni Kroos spielt gemeinsam mit Joshua Kimmich, Ilkay Gündogan und Leon Goretzka.

Die deutsche Mannschaft: ter Stegen - Klostermann, Can, Tah, Hector - Kimmich - Goretzka, Gündogan, Kroos - Gnabry, Brandt

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7077745?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F204%2F70842%2F
Hochsaison für die Königin der Weihnachtsbäume
Ein Tag mit Laura Stegemann: Hochsaison für die Königin der Weihnachtsbäume
Nachrichten-Ticker