Coronavirus-Pandemie
Offiziell: Keine DFB-Länderspiele im März und April

Berlin (dpa) - Im Zuge der Verschiebung der Fußball-Europameisterschaft ins kommende Jahr ist auch die Absage der Länderspiele der deutschen Auswahlteams im März und April offiziell bestätigt worden.

Dienstag, 17.03.2020, 21:21 Uhr aktualisiert: 17.03.2020, 21:24 Uhr
Die deutsche Nationalmannschaft pausiert vorerst.
Die deutsche Nationalmannschaft pausiert vorerst. Foto: Federico Gambarini

So wird die A-Nationalmannschaft weder am 26. März in Madrid gegen Spanien noch am 31. in Nürnberg gegen Italien antreten. Das teilte der Deutsche Fußball-Bund mit. Das Italien-Spiel war bereits von der Stadt Nürnberg untersagt, die Spanien-Partie durch den spanischen Verband abgesagt worden.

«Die UEFA hat heute offiziell bestätigt, dass die kommenden Länderspiele der Nationalmannschaft, der Frauen-Nationalmannschaft sowie der U 21-Nationalmannschaft aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt wurden. Die Absagen hatten sich in den vergangenen Tagen bereits abgezeichnet», hieß es in der DFB-Mitteilung dazu.

Die Freundschaftsländerspiele, die Ende März angesetzt waren, sollen «nun vorbehaltlich einer Lagebeurteilung in der Länderspielperiode Anfang Juni ausgetragen» werden, teilte die Europäische Fußball-Union UEFA mit. «Mich persönlich haben die Entwicklungen der letzten Wochen und Monate sehr nachdenklich gemacht», sagte Bundestrainer Joachim Löw . Es sei «völlig richtig und alternativlos, die EURO zu verschieben und die Länderspiel-Phase abzusagen», wurde Löw zitiert.

Abgesagt sind auch die beiden EM-Qualifikationsspiele der deutschen Frauen-Nationalmannschaft gegen Irland am 11. April in Münster und am 14. April in Montenegro. Die U 21 wird weder den Test am 26. März gegen Österreich in Braunschweig noch das EM-Qualifikationsspiel am 31. März gegen Wales in Magdeburg bestreiten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7331968?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F204%2F70851%2F
Nachrichten-Ticker