2. Liga
FC St. Pauli mit Glück: Sieg gegen Nürnberg in Überzahl

Hamburg (dpa) - Der FC St. Pauli hat die Abstiegssorgen des 1. FC Nürnberg in der 2. Fußball-Bundesliga vergrößert.

Sonntag, 17.05.2020, 15:31 Uhr aktualisiert: 17.05.2020, 15:34 Uhr
Viktor Gyökeres (r) vom FC St. Pauli im Laufduell mit dem Nürnberger Oliver Sorg.
Viktor Gyökeres (r) vom FC St. Pauli im Laufduell mit dem Nürnberger Oliver Sorg. Foto: Axel Heimken

Im ersten Geisterspiel am Hamburger Millerntor nach der zweimonatigen Corona-Zwangspause kamen die Hanseaten am Sonntag zu einem glücklichen 1:0 (0:0) gegen den 1. FC Nürnberg . Viktor Gyökeres erzielte in der 84. Minute den entscheidenden Treffer.

Zu diesem Zeitpunkt waren die Gäste bereits seit fast einer halben Stunde in Unterzahl. Torhüter Christian Mathenia (55.) sah wegen einer Notbremse gegen Paulis Henk Veerman die Rote Karte. Nach dem fünften Spiel ohne Niederlage - bei drei Siegen - verschafften sich die Hamburger Luft im Kampf gegen den Abstieg.

Bis zur Roten Karte waren die Franken die bessere Mannschaft. Die beste ihrer Chancen vergab Nikola Dovedan (43.) kurz vor dem Wechsel freistehend vor dem St. Pauli-Tor. Schon davor hatte Hamburgs Torwart Robin Himmelmann einige Male eingreifen müssen.

Der FC St. Pauli tat sich lange schwer. Mit ihrem ersten gelungenen Angriff wurden die Hamburger auch gleich gefährlich. Mathenia musste in der 19. Minute erst gegen St. Paulis Waldemar Sobota und anschließend gegen Rico Benatelli retten. Erst der eingewechselte Gyökeres erlöste den FC St. Pauli.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7413131?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F204%2F50823%2F
Nachrichten-Ticker