Start in Gefahr
Erst Ass, dann Schmerzen: Golfer Finau knickt vor Masters um

Augusta (dpa) - Für ein Ass beim Golf gibt es für die Profis oft ein neues, schickes Auto, im jüngsten Fall aber nur schreckliche Schmerzen und eine kostenlose Fahrt im Krankenwagen: Tony Finau schlug beim traditionellen Par-3-Wettbewerb am Vortag des Masters ein Hole-In-One. So weit, so schön.

Donnerstag, 05.04.2018, 13:04 Uhr

Gleich tut's weh: Tony Finaus Jubellauf nach seinem Ass.
Gleich tut's weh: Tony Finaus Jubellauf nach seinem Ass. Foto: Charlie Riedel

Doch bei seinem stürmischen Jubellauf knickte der 28-jährige Amerikaner so böse mit dem linken Knöchel um, dass er zur Röntgenuntersuchung in die Klinik musste. Einen Bruch des Knöchels konnten die Ärzte ausschließen. Der erste Start des Weltranglisten-34. im Augusta National Golf Club ist noch nicht ganz sicher. «Verrückter Tag. Danke für die Sorge, Botschaften und Gebete von allen. Ich bin optimistisch», twitterte Finau . Einen schnittigen Sportwagen gab es für das Ass dann auch nicht.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5639350?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F543551%2F
Nachrichten-Ticker