Ryder Cup
US-Kapitän Furyk nominiert Finau mit letzter Wildcard

Philadelphia (dpa) - Golfprofi Tony Finau hat die vierte und letzte Wildcard für das US-Team beim diesjährigen Ryder Cup erhalten, gab US-Teamkapitän Jim Furyk bekannt.

Dienstag, 11.09.2018, 07:50 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 11.09.2018, 07:46 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Dienstag, 11.09.2018, 07:50 Uhr
Tony Finau hat die letzte Wildcard für das US-Team beim Ryder Cup erhalten.
Tony Finau hat die letzte Wildcard für das US-Team beim Ryder Cup erhalten. Foto: Gerry Penny

Der 28-Jährige kann in dieser Saison bereits elf Top-10-Resultate vorweisen. «Er erfüllt viele Kriterien und machte es unmöglich, ihn nicht zu nominieren», sagte Furyk .

Die ersten drei Wildcards für das US-Team hatten Tiger Woods, Phil Mickelson und Bryson DeChambeau erhalten. Finau wird zusammen mit DeChambeau und Justin Thomas beim bevorstehenden Schlagabtausch zwischen den USA und Europa sein Ryder-Cup-Debüt feiern. Thomas ist einer von acht Spielern, die sich automatisch für das US-Team qualifizieren konnten.

Der diesjährige Ryder Cup wird vom 28. bis 30. September in der Nähe von Paris ausgetragen. Den bislang letzten Kontinentalvergleich gewannen die US-Amerikaner mit 17:11 im Jahr 2016.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6042108?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F543551%2F
Nachrichten-Ticker