Golf
Kaymer und Siem in den USA im Endspurt für Ryder Cup

Hamburg (dpa) - Mit dem Comeback seines alten Caddies will Golfprofi Martin Kaymer an die Erfolgssträhne von 2010 anknüpfen. Zusammen mit dem Schotten Craig Connelly gewann der Düsseldorfer vor zwei Jahren das vierte Major des Jahres, die PGA Championship.

Mittwoch, 01.08.2012, 15:08 Uhr

Genau dieses Turnier und zuvor das mit 8,5 Millionen Dollar dotierte Bridgestone Invitational in Akron/Ohio ab Donnerstag stehen an und zählen für den Ryder Cup . Mit der überraschenden Trennung von Caddie Christian Donald zeigt der in der Weltrangliste auf Platz 18 abgerutschte Kaymer , dass er den Endspurt um den Kontinentalvergleich unbedingt gewinnen will. «Das sind zwei große Turniere, bei denen ich Vollgas für den Ryder Cup geben werde», sagte der 27-Jährige. Wichtig ist, dass der Spanier Sergio Garcia und der Belgier Nicolas Colsaerts den Neunten der Ryder-Cup-Rangliste nicht überholen. Die ersten zehn qualifizieren sich über das Ranking, die letzten zwei bestimmt Kapitän José Maria Olazabal.

Darauf hofft Marcel Siem , der erstmals bei den beiden Top-Turnieren in den USA dabei ist. «Ich freue mich sehr, das ich endlich auf der großen Bühne dabei sein darf», sagte der Ratinger der Nachrichtenagentur dpa: «Mein Ziel ist es, zwei gute Turniere zu spielen und mich zu etablieren. Über den Ryder Cup versuche ich nicht nachzudenken. In Köln sagt man et kütt wie et kütt!»

Der 32-Jährige hat nach seinem Sieg in Paris eine Chance auf eine Wildcard, muss diese aber mit Leistung bestätigen. Mit seiner Familie ist Siem früh an die Ostküste gereist und hat den Platz in Akron getestet: «Wir sind seit Samstag hier und ich habe schon ganz gut arbeiten können. Der Platz ist echt schön und die Grüns sehr anspruchsvoll.»

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1045131?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F543551%2F
Homann für Jostmeier im Preußen-Präsidium – Strässer bestätigt
Christoph Strässer
Nachrichten-Ticker