Handball
Göppingen und Trainer Petkovic trennen sich 2014

Göppingen (dpa) - Handball-Bundesligist Frisch Auf Göppingen und Trainer Velimir Petkovic werden sich früher als geplant trennen. Der Verein bestätige, «dass die Zusammenarbeit mit Velimir Petkovic zum 30. Juni 2014 endet», hieß es in einer kurzen Mitteilung.

Dienstag, 18.06.2013, 14:06 Uhr

Der Vertrag des 56-Jährigen soll laut Medienberichten ursprünglich bis 2015 datiert gewesen sein. Frisch-Auf-Geschäftsführer Gerd Hofele wollte sich auf Nachfrage jedoch nicht weiter zu den Gründen für die Trennung und die ungewöhnliche Verkürzung der Vertragslaufzeit äußern.

Petkovic trainiert den Traditionsclub seit neun Jahren und führte ihn 2011 und 2012 jeweils zum EHF-Cup-Sieg. In der zurückliegenden Saison sah er sich jedoch Kritik ausgesetzt, als erneuter Erfolg ausblieb. Im DHB-Pokal schieden die Göppinger in der dritten Runde aus und belegten in der Bundesliga nur Rang elf. Mit der Niederlage im Halbfinale des EHF-Cups gegen den Bundesliga-Rivalen Rhein-Neckar Löwen verpassten sie endgültig die erneute Europapokal-Teilnahme.

Für die kommende Saison verstärkte sich Frisch Auf bereits mit Nationalspieler Michael Kraus. Der Rückraumspieler und Weltmeister von 2007 wird vom Champions-League-Sieger HSV Hamburg in seine Geburtsstadt zurückkehren.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1726387?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F206%2F1744494%2F1820020%2F
Nachrichten-Ticker