Handball-Bundesliga
34:29-Sieg in Lemgo: Füchse Berlin festigen Platz vier

Berlin (dpa) - Die Füchse Berlin haben ihre Europapokal-Ambitionen in der Handball-Bundesliga untermauert. Der Club-Weltmeister siegte beim abstiegsgefährdeten TBV Lemgo mit 34:29 (18:14) und vergrößerte den Vorsprung auf Tabellenplatz fünf auf sechs Punkte.

Sonntag, 12.02.2017, 19:02 Uhr

Berlins Kent Robin Tönnesen erzielte sieben Treffer gegen Lemgo.
Berlins Kent Robin Tönnesen erzielte sieben Treffer gegen Lemgo. Foto: Jens Wolf

Die Berliner gerieten vor 4126 Zuschauern in der Lemgoer Lipperlandhalle kaum in Gefahr. Hans Linderberg war mit acht Treffern bester Berliner Schütze. Kent Robin Tönnesen kam auf sieben, Petar Nenadic auf sechs Treffer. Bei den Lemgoern war Tim Hornke mit acht Toren erfolgreichster Werfer.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4625048?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F206%2F4845300%2F4845302%2F
„Wir erleben ein Wunder“
Frühstücksgespräch: Die Stornos beim Interview in der Küche von unserem Redaktionsmitglied Stefan Werding.
Nachrichten-Ticker