Handball: 2. Bundesliga
TV Emsdetten bejubelt in Ferndorf den vorzeitigen Klassenerhalt

Emsdetten -

Die letzten Wochen musste der TV Emsdetten mehr, als ihm lieb war, um den Klassenerhalt bangen. Mit einem bemerkenswerten 34:31-Sieg beim TuS Ferndorf entledigten sich Münsterländer am Wochenende aber nun aller Sorgen.

Sonntag, 02.06.2019, 17:10 Uhr
Daniel Kubes inmitten seiner Mannschaft 
Daniel Kubes inmitten seiner Mannschaft  Foto: Bernd Oberheim

Geschafft! Im 37. und vorletzten Spiel der Saison hat Zweitligist TV Emsdetten mit einem 34:31 (20:14)-Sieg am Samstag in Kreuztal über den TuS Ferndorf den Klassenerhalt perfekt gemacht. Für die Spieler wie die gut 50 mitgereisten Fans gab es nach dem Schlusspfiff kein Halten mehr, alle feierten den erlösenden Erfolg und die Rettung gemeinsam. Mit drei Punkten Vorsprung auf den Wilhelmshavener HV haben die Dettener einen Spieltag vor Schluss alles geklärt.

„Das war mit die beste Leistung, die die Mannschaft in den fünf Jahren, in denen ich Trainer bin, gezeigt hat“, lobte Coach Daniel Kubes. Und gestand: „Der Druck in den letzten Monaten war enorm. Dieser Sieg und damit der Klassenerhalt sind sehr, sehr wichtig für den TVE.“ Basis war die erste Hälfte, in der der Gast im Angriff eine sensationelle – und zuvor oft vermisste – Effektivität an den Tag legte und 20 Treffer erzielte. Zudem glänzte im Kasten Keeper Konstantin Madert mit neun Paraden. Der Sechs-Tore-Vorsprung zur Pause schmolz nach dem Wechsel zwar ein wenig, aber näher als bis auf drei Treffer ließ der TVE die Ferndorfer nicht herankommen und bejubelte anschließend Auswärtssieg und Klassenerhalt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6660851?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F206%2F
Nachrichten-Ticker