Reichmann verletzt
Handball-Bundestrainer nominiert Groetzki nach

Gizeh (dpa) - Für Rechtsaußen Tobias Reichmann ist die Handball-Weltmeisterschaft in Ägypten frühzeitig beendet.

Samstag, 16.01.2021, 21:49 Uhr aktualisiert: 16.01.2021, 21:52 Uhr
Für Rechtsaußen Tobias Reichmann ist die Handball-WM in Ägypten frühzeitig beendet.
Für Rechtsaußen Tobias Reichmann ist die Handball-WM in Ägypten frühzeitig beendet. Foto: Sascha Klahn

Der 32-Jährige hat sich beim klaren Auftaktsieg gegen Uruguay (43:14) bei einem Zusammenprall am Außenmeniskus verletzt und wird nach Deutschland zurückreisen, wie der Deutsche Handballbund ( DHB ) mitteilte. Bundestrainer Alfred Gislason wird ihn durch Patrick Groetzki von den Rhein-Neckar Löwen ersetzen. «Mir tut das leid für Tobias Reichmann », sagte Gislason. «Aber mit Patrick Groetzki haben wir eine starke Option. Er wird schnell ins Team finden.»

Der 31-Jährige wird zeitnah nach Kairo fliegen und dürfte nach einem weiteren negativen Corona-Test vermutlich im abschließenden Vorrundenspiel der DHB-Auswahl am Dienstag gegen Ungarn zur Verfügung stehen. Wie lange Reichmann ausfallen wird, war zunächst unklar. Wie sein Verein MT Melsungen mitteilte, soll der Europameister von 2016 in der Heimat operiert werden.

© dpa-infocom, dpa:210116-99-54315/3

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7769911?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F206%2F
Nachrichten-Ticker