Turnier in Ägypten
Eigener Koch darf bei WM für deutsche Handballer arbeiten

Gizeh (dpa) - Nach tagelangem Warten darf der Koch der deutschen Handballer bei der Weltmeisterschaft in Ägypten nun auch Speisen für die DHB-Auswahl zubereiten.

Montag, 18.01.2021, 07:38 Uhr aktualisiert: 18.01.2021, 07:40 Uhr
Nils Walbrecht, Koch des DHB, steht auf einer Terasse eines Restaurants des Mannschaftshotels «Marriott Mena House Cairo».
Nils Walbrecht, Koch des DHB, steht auf einer Terasse eines Restaurants des Mannschaftshotels «Marriott Mena House Cairo». Foto: Sascha Klahn

«Jetzt ist er glücklich», sagte Sportvorstand Axel Kromer über Nils Walbrecht . Der Küchenchef selbst verschickte via Instagram ein Foto von seinem neuen Arbeitsplatz im Hotel der Mannschaft in der Nähe der Pyramiden von Gizeh. «Das Warten hat ein Ende», schrieb Walbrecht zu einem Selfie vor den Herdplatten. «Sonnige Grüße aus #egypt ins verschneite Deutschland.»

Zunächst hatte Walbrecht lange auf die Erlaubnis warten müssen, «weil die Möglichkeiten vor Ort nicht so gegeben» waren, wie Bundestrainer Alfred Gislason nach der Anreise bemängelt hatte. Diese wurden nun wie vereinbart geschaffen. «Er ist seit Sonntag in der Poolküche des Hotels, wo sonst die Urlauber wahrscheinlich Pizza oder Burger gemacht bekommen», berichtete Kromer.

Von dort könne Walbrecht ein wenig zuarbeiten und zusätzlich zum «sehr guten» Hotelessen einige Kleinigkeiten für die Mannschaft zubereiten. Ob sich die Spezialitäten des Kochs leistungsfördernd auswirken, wird sich am Dienstag zeigen. Dann geht es für die DHB-Auswahl im abschließenden Vorrundenspiel gegen Ungarn um wichtige Punkte für die Hauptrunde.

© dpa-infocom, dpa:210117-99-63684/3

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7771463?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F206%2F
Nachrichten-Ticker