Handball: 2. Bundesliga
TV Emsdetten gewinnt Derby gegen Nordhorn-Lingen

Emsdetten -

Der TV Emsdetten hat das Derby gegen die HSG Nordhorn-Lingen in eigener Halle mit 28:24 gewonnen. Konstantin Madert im Tor war dabei der entscheidende Mann. Ein Zwischenspurt brachte dem Gastgeber den Sieg.

Sonntag, 05.03.2017, 16:03 Uhr

TVE-Kreisläufer André Kropp setzt sich erfolgreich gegen die Nordhorner Deckung durch und erzielt eines seiner vier Tore beim 28:24-Sieg des TVE.
TVE-Kreisläufer André Kropp setzt sich erfolgreich gegen die Nordhorner Deckung durch und erzielt eines seiner vier Tore beim 28:24-Sieg des TVE. Foto: Bernd Oberheim

„Volle Hütte“ in der Ems-Halle: 1925 Fans verfolgten das Derby der Handball-Zweitligisten TV Emsdetten und HSG Nordhorn-Lingen am Samstag live mit. Am Ende feierten die Emsdettener einen verdienten 28:24-Erfolg und stehen nun wieder auf einem einstelligen Tabellenplatz. Überragender Mann auf dem Parkett war Emsdettens Torhüter Konstantin Madert , der insgesamt 24 Würfe der Nordhorner an diesem Abend abwehrte. „Man sieht, dass es wächst“, freute sich der 28-jährige Schlussmann nach der Partie über die gute Zusammenarbeit von Abwehr und Torhüter des TVE-Teams.

Zur Pause führte der Gast aus Nordhorn noch mit 13:12. In der zweiten Hälfte drehten die Dettener das Spiel, als der HSG acht Minuten lang kein Tor gelang und der TVE auf 20:15 davonzog. Zwar war es beim 26:24 noch mal spannend, doch am Ende bejubelte der Gastgeber mit seinen Fans den 28:24-Derby-Triumph. Bester Werfer der Partie war Emsdettens Rückraum-Ass Georg Pöhle mit zehn Treffern.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4683039?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F206%2F1822614%2F4845337%2F4845340%2F
Großbrände geben Rätsel auf
Vier Lastwagen brannten am Sonntagabend auf dem Gelände einer Spedition in Westerkappeln ab. Die Ursache soll ein Sachverständiger klären.
Nachrichten-Ticker