Behindertensport
Paralympics-Sieger Rehm springt Weltrekord

Barcelona (dpa) - Paralympics-Sieger Markus Rehm hat gleich zum Saisonauftakt einen neuen Weitsprung-Weltrekord aufgestellt. Der unterschenkelamputierte Leverkusener sprang beim Paralympic-Meeting in Barcelona 8,29 Meter und überbot seine alte Weltbestmarke aus dem Vorjahr um fünf Zentimeter.

Sonntag, 17.05.2015, 06:05 Uhr

Markus Rehm sprang 8,29 Meter weit.
Markus Rehm sprang 8,29 Meter weit. Foto: Sven Hoppe

«Was für ein unglaublicher Einstieg in die Saison mit 8.29 m und somit neuem Weltrekord ! Die Saison kann kommen!», schrieb der Behinderten-Sportler des Jahres 2014 auf seiner Facebook-Seite.

Welt- und Europameister Rehm hatte im vergangenen Sommer für Furore gesorgt, als er bei den deutschen Leichtathletik-Meisterschaften als erster Sportler mit Handicap gegen nichtbehinderte Sportler gewann. Nach dem Sieg mit dem paralympischen Weitsprung-Weltrekord von 8,24 Metern entstand eine Diskussion um die Inklusion im deutschen Sport.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3260089?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F1822630%2F4844471%2F4844479%2F
Top-Ereignisse knubbeln sich
An den Sommer-Wochenenden knubbeln sich in Münster häufig die Top-Veranstaltungen. Zu den Highlights zählen unter anderem das Promi-Kellnern (gr. Bild), der Schauraum (kl. Bild oben) und die AaSeerenaden.
Nachrichten-Ticker