Leichtathletik
Hammerwerferin Heidler erhält nachträglich Olympia-Silber

Frankfurt/Main (dpa) - Ex-Hammerwerferin Betty Heidler erhält sieben Jahre nach den Olympischen Spielen 2012 in London nachträglich die Silbermedaille.

Mittwoch, 15.05.2019, 12:31 Uhr aktualisiert: 15.05.2019, 12:34 Uhr
Die ehemalige Hammerwerferin Betty Heidler erhält nachträglich die Silbermedaille von den Olympischen Spielen 2012 in London.
Die ehemalige Hammerwerferin Betty Heidler erhält nachträglich die Silbermedaille von den Olympischen Spielen 2012 in London. Foto: Guido Kirchner

Wie der Deutsche Olympische Sportbund mitteilte, wird ihr das Edelmetall am 25. September bei einer Zeremonie im Sitz des Dachverbandes in Frankfurt am Main von Thomas Bach, dem Präsidenten des Internationalen Olympischen Komitees, und DOSB-Präsident Alfons Hörmann überreicht.

Die heute 35 Jahre alte frühere Weltmeisterin und Starterin der LG Eintracht Frankfurt rückte vom dritten auf den zweiten Platz der London-Spiele vor, weil die damalige Siegerin Tatjana Lissenko aus Russland wegen Dopings disqualifiziert wurde.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6614250?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F1822630%2F
Bienvenue Namika!
Namika ist nur eine von drei deutschen Hip-Hop-Künstlerinnen, die es an die Spitze der deutschen Charts geschafft haben.
Nachrichten-Ticker