Formel 1
Ralf Schumacher zu Vettel: «Kein schlechter Pilot geworden»

Hockenheim (dpa) - Sebastian Vettel ist nach Einschätzung von Ralf Schumacher in dieser Formel-1-Saison nicht zuletzt der Leidtragende schwerer Versäumnisse von Ferrari.

Dienstag, 23.07.2019, 14:52 Uhr aktualisiert: 23.07.2019, 14:54 Uhr
Der ehemalige Formel 1-Rennfahrer Ralf Schumacher ist TV-Experte beim Bezahlsender Sky. Foto (Archiv): Rolf Vennenbernd
Der ehemalige Formel 1-Rennfahrer Ralf Schumacher ist TV-Experte beim Bezahlsender Sky. Foto (Archiv): Rolf Vennenbernd Foto: Rolf Vennenbernd

«Die Formel 1 ist komplexer geworden - und Ferrari hat es komplett versemmelt», meinte der Bruder von Rekordweltmeister Michael Schumacher im Interview der « Stuttgarter Zeitung » und «Stuttgarter Nachrichten». «Das Auto ist schwierig zu fahren. Man sollte Sebastian den Rücken stärken. Dass er unter Drucksituationen Fehler macht, die nicht nötig sind: Ja, das ist so. Aber er ist kein schlechter Pilot geworden, und das war er auch nie.»

Vettel hat vor dem elften Grand Prix der Saison am 28. Juli (15.10 Uhr/RTL und Sky) schon 100 Punkte Rückstand auf den WM-Führenden Lewis Hamilton im Mercedes. Ralf Schumacher (44) bestritt selbst 180 Rennen in der Formel 1 und kam sechsmal als Sieger ins Ziel. Seit dieser Formel-1-Saison arbeitete er als TV-Experte beim Bezahlsender Sky.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6800102?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F1822655%2F205%2F
Klima-Aktivisten fordern stadtweite City-Maut
Aktivisten von „Fridays for Future“ präsentierten am Freitagnachmittag ihre Forderungen an die Stadt Münster.
Nachrichten-Ticker