Verstorbene Formel-1-Legende
Lauda-Anteile an Mercedes-Rennstall zurück an Konzern

Brackley (dpa) - Die Anteile des im vergangenen Jahr gestorbenen Niki Lauda am Formel-1-Team Mercedes sollen seinem Sohn Mathias zufolge an den Konzern zurückgehen.

Montag, 27.01.2020, 15:12 Uhr aktualisiert: 27.01.2020, 15:17 Uhr
Seine Markenzeichen war die rote Mütze: Niki Lauda.
Seine Markenzeichen war die rote Mütze: Niki Lauda. Foto: Rolf Vennenbernd

«Das ist bereits von einem vor einigen Jahren redigierten Vertrag vorgesehen», sagte Mathias Lauda der italienischen Zeitung «Gazzetta dello Sport» in einem Interview. Der frühere Weltmeister Lauda hielt zehn Prozent am Rennstall, dessen Aufsichtsrat er mehrere Jahre war.

Der Österreicher, dessen Markenzeichen eine rote Kappe war, war im vergangenen Mai im Alter von 70 Jahren gestorben. Seit einem Unfall auf dem Nürburgring 1976 hatte er immer wieder mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7221731?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F1822655%2F205%2F
Rosenmontagszug mit fröhlichen Holländern und strahlendem Prinz Karneval
Für Prinz Thorsten II. Brendel (2.v.r.) ist der schönste Moment der ganzen Session gekommen: Mit den Adjutanten Frank Hoffmann (v.l.), Andreas Koch und Christian Lange rollt er auf den Prinzipalmarkt zu.
Nachrichten-Ticker