Olympia 2012
Taekwondo-Frauen Manz und Fromm hoffen auf Medaille

München (dpa) - Kleines Team, große Träume: Mit Medaillenchancen gehen die deutschen Taekwondo-Kämpferinnen Helena Fromm und Sümeyye Manz die Sommerspiele in London an.

Dienstag, 10.07.2012, 16:07 Uhr

«2008 war ich unerfahren, damals war das Ziel vielmehr das Dabeisein. Jetzt will ich eine Medaille », sagt die junge Nürnbergerin Sümeyye Manz vor ihrem zweiten Olympia-Start zuversichtlich. Dass es die 22 Jahre alte Mutter eines Sohnes drauf hat, bewies sie schon oft genug: 2005 wurde Manz im Alter von nur 15 Jahren WM-Dritte, im vergangenen Jahr konnte sie diesen Erfolg wiederholen. Einen ganz großen internationalen Titel konnte Manz auch schon erkämpfen: 2008 wurde sie Europameisterin.

«In Lauerstellung» im Kampf um olympisches Edelmetall sieht sich Helena Fromm . «Wenn ich meine Leistung ganz gut abrufe, wäre ein Traum von einer Medaille vielleicht realisierbar», betont die 24-Jährige.

Für die gebürtige Sauerländerin sind es ebenfalls die zweiten Sommerspiele. Und auch Fromm gehört nach WM-Bronze 2007 und 2011 sowie dem EM-Titel 2008 zu den möglichen Medaillenanwärtern. «Es kommt wirklich auf den einen Tag an», sagt die blonde Athletin.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1019947?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F1016202%2F1018427%2F1028565%2F
Mann greift Feuerwehrmänner an
Feuerwehreinsatz an der Zollstraße.
Nachrichten-Ticker