Sonstige
Olympiasiegerin Spitz nach Sturz operiert

Albstadt (dpa) - Sabine Spitz aus Murg-Niederhof ist nach einem Trainingssturz wegen einer Schultereckgelenk-Sprengung in Basel erfolgreich operiert worden.

Sonntag, 19.05.2013, 14:05 Uhr

Die welbeste Mountainbikerin Sabine Spitz muss pausieren. Foto: Michael Kappeler
Die welbeste Mountainbikerin Sabine Spitz muss pausieren. Foto: Michael Kappeler Foto: dpa

Mit einer zweimonatigen Rennpause ist zu rechnen, wie das Management der 41-jährigen Mountainbike-Olympiasiegerin von Peking mitteilte. Die Silbermedaillengewinnerin von London war in Albstadt im Abschluss-Training zum ersten Mountainbike-Weltcup schwer gestürzt.

«Es ist extrem frustrierend, hier in Albstadt nicht starten zu können. Ich war gut vorbereitet und das hätte gut gepasst. Ich muss jetzt nach vorne schauen und hoffe schnellst möglich wieder gesund zu werden», hatte die deutsche Meisterin und Weltranglisten-Erste nach dem Unfall erklärt.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1667355?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F1195017%2F1740817%2F1778723%2F
Debatte um unzufriedene Mitarbeiter: Bewohner-Angehörige schalten sich ein
In der DKV-Residenz am Tibusplatz gibt es Ärger. Die Leitung lädt ihre Bewohner am Montag zum Austausch ein.
Nachrichten-Ticker