Radsport
Arzt Schmidt soll nun im Schumacher-Prozess aussagen

Stuttgart (dpa) - Im Betrugs-Prozess gegen Radprofi Stefan Schumacher soll am neunten Verhandlungstag nun auch der ehemalige Mannschaftsarzt vom Team Gerolsteiner als Zeuge aussagen.

Dienstag, 02.07.2013, 17:07 Uhr

Beim letzten Termin eine Woche zuvor war Mark Schmidt trotz Vorladung nicht vor dem Landgericht Stuttgart erschienen. Er meldete sich damals mit der Begründung ab, er sei im Urlaub. Wie ein Sprecher der Kammer am Dienstag sagte, ist für den Mittwoch neben dem früheren Gerolsteiner-Teamarzt noch ein ehemaliger Trainer von Schumacher geladen.

Schumacher wird vorgeworfen, sich Gehalt in Höhe von mehr als150 000 Euro erschlichen zu haben. Trotz Nachfrage habe er 2008 Doping bei der Tour de France geleugnet. Im Nachhinein war er positivgetestet und gesperrt worden. Der des Dopings geständige Schumachersagt, er habe seinen damaligen Teamchef Hans-Michael Holczer nichtbetrogen. Dieser habe vom Doping gewusst. Holczer bestreitet das.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1757690?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F1195017%2F1740817%2F1879953%2F
Nachrichten-Ticker