Radsport
656 Doping-Tests bei der Tour - nur einer positiv

Aigle (dpa) - Bei der vergangenen Tour de France sind 656 Doping-Tests vorgenommen worden. Es gab 482 Blut- und 174 Urin-Kontrollen. Diese Zahlen veröffentlichte am 2. Oktober der Radsport-Weltverband UCI. Über mögliche positive Befunde wurden keine Angaben gemacht.

Freitag, 02.10.2015, 16:10 Uhr

Bei der Tour de France 2015 sind 656 Doping-Tests vorgenommen worden.
Bei der Tour de France 2015 sind 656 Doping-Tests vorgenommen worden. Foto: Nicolas Bouvy

Damit bleibt es bei bisher einem Dopingfall bei der Tour 2015: Der Italiener Luca Paolini vom Katusha-Team war wegen einer positiven A-Probe auf Kokain nach der vierten Etappe von seinem Team vorläufig suspendiert worden.

Die Proben der ersten fünf Profis des Gesamtklassements - Chris Froome , Nairo Quintana, Alejandro Valverde, Vincenzo Nibali, Alberto Contador - werden für mögliche Nachkontrollen zehn Jahre aufbewahrt.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3545310?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F1195017%2F3359469%2F4844070%2F4844073%2F
Nachrichten-Ticker