Radsport
Spitzenreiter Martin zieht sich Schlüsselbeinbruch zu

Le Havre (dpa) - Tony Martin hat bei seinem Sturz auf der sechsten Etappe der Tour de France einen Schlüsselbeinbruch erlitten. Das teilte der dreimalige Zeitfahr-Weltmeister über Twitter mit.

Donnerstag, 09.07.2015, 19:07 Uhr

Bei der Siegerehrung scheint Tony Martin schon die Diagnose der Verletzung zu ahnen.
Bei der Siegerehrung scheint Tony Martin schon die Diagnose der Verletzung zu ahnen. Foto: Kim Ludbrook

« Schlüsselbein ist gebrochen. Wir überlegen weitere Schritte», schrieb Radprofi Martin . Normalerweise bedeutet die Verletzung das Tour-Aus. In der Vergangenheit haben Fahrer mit einem Schlüsselbeinbruch die Rundfahrt aber auch schon forgesetzt, wie Tyler Hamilton (1999) oder Pascal Simon (1983). Martin war kurz vor dem Ziel gestürzt, verteidigte aber das Gelbe Trikot des Gesamtführenden, weil er innerhalb der Drei-Kilometer-Marke blieb.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3377202?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F1195017%2F3359469%2F4844061%2F4844065%2F
Nachrichten-Ticker