Sonstige
Gießen 46ers ziehen Insolvenzantrag zurück

Gießen (dpa) - Die LTi Gießen 46ers haben ihren am 21. Dezember 2012 gestellten Insolvenzantrag aufgrund drohender Zahlungsunfähigkeit beim Amtsgericht Gießen zurückgezogen.

Samstag, 09.03.2013, 14:39 Uhr

Wie der Club mitteilte, wurde die beantragte Rücknahme durch die Trägergesellschaft des Basketball-Bundesligisten, der GISPO GmbH , am Freitag vom Amtsgericht Gießen bestätigt.

Die positive Entwicklung bedeute, «dass der eingeschlagene Weg des kostenbewussten Wirtschaftens fortgeführt wird, um die Sanierung des Unternehmens weiter voranzutreiben», hieß es in der Mitteilung des Vereins.

Unberührt von der Rücknahme des Insolvenzantrages bleibt der Abzug von sechs Punkten für den abgeschlagenen Tabellenletzten. Die Liga hatte die Strafe gegen die Mittelhessen wegen des Antrags auf Insolvenzverfahren und Verstoßes gegen das Lizenzstatut verhängt. Nach der abgewendeten Insolvenz hat der Traditionsclub aber wieder alle Chancen, eine Lizenz für die Zweite Liga PRO A zu bekommen.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1540892?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F57673%2F1744533%2F1744566%2F
Karnevalsumzüge am Sonntag: Was fällt aus, wer trotzdem Wetter?
Sturmwarnung: Karnevalsumzüge am Sonntag: Was fällt aus, wer trotzdem Wetter?
Nachrichten-Ticker