Nachrichtenüberblick
dpa-Nachrichtenüberblick Sport

Koch Weltmeister über 200 Meter Brust - Biedermann-Staffel Fünfte

Samstag, 08.08.2015, 08:08 Uhr

Kasan (dpa) - Marco Koch ist erster deutscher Weltmeister über 200 Meter Brust. Der 25-Jährige aus Darmstadt gewann am Freitag bei der Schwimm-WM in Kasan in 2:07,76 Minuten und holte das erste deutsche WM-Gold im Becken seit Britta Steffen vor sechs Jahren. Silber ging in Russland an den Amerikaner Kevin Cordes, Bronze an Ungarns Olympiasieger Daniel Gyuarta. Die deutsche Freistil-Staffel über 4 x 200 Meter verpasste Bronze deutlich. Jacob Heidtmann, Clemens Rapp, Christoph Fildebrandt und Paul Biedermann schlugen als Fünfte nach 7:09,01 Minuten an. Weltmeister wurde Großbritannien.

Augsburg im Pokal mühsam weiter: Sieg nach Verlängerung in Elversberg

Siegen (dpa) - Der FC Augsburg hat eine erneute Pleite im DFB-Pokal nur mit Mühe verhindern können. Beim Regionalligisten SV Elversberg setzte sich der Fußball-Bundesligist am Freitagabend mit 3:1 (1:1, 0:0) nach Verlängerung durch. Die eingewechselten Raul Bobadilla (83. Minute), Sascha Mölders (101.) und Tobias Werner (109.) verhinderten mit ihren Treffern einen Erstrunden-K.o. des Favoriten. Elversberg war durch Kevin Maek (52.) in Führung gegangen, musste die Verlängerung nach der Gelb-Roten Karte für Markus Obernosterer (90.+3) aber in Unterzahl bestreiten. Im Vorjahr war Augsburg am 1. FC Magdeburg in der ersten Pokal-Runde gescheitert.

Darmstadt 98 und FSV Frankfurt gewinnen Auftaktspiele im DFB-Pokal

Siegen (dpa) - Darmstadt 98 hat seine Auftakthürde im DFB-Pokal problemlos gemeistert. Der Bundesliga-Aufsteiger setzte sich am Freitagabend gegen den Regionalligisten TuS Erndtebrück in Siegen standesgemäß mit 5:0 (2:0) durch. Zweitligist FSV Frankfurt wurde mit dem 2:0 (2:0) beim BFC Dynamo Berlin ebenfalls seiner Favoritenrolle gerecht. Für Darmstadt erzielten Marco Sailer (9. Minute), Dominik Stroh-Engel (10./66.), Marcel Heller (57.) und Konstantin Rausch (84.) die Tore. Den Frankfurter Sieg in der Hauptstadt sicherten Edmond Kapllani (3.) per Foulelfmeter und Zlatko Dedic (42.) mit ihren Toren.

Meistertrainer Mourinho verlängert bei Chelsea bis 2019

London (dpa) - José Mourinho hat seinen Vertrag als Trainer des englischen Fußball-Meisters FC Chelsea vorzeitig bis zum Sommer 2019 verlängert. Das teilte der Premier-League-Club am Freitagabend mit. Mourinho war 2013 zu seinem Lieblingsverein zurückgekehrt. Bereits von 2004 bis 2007 war er Chefcoach an der Stamford Bridge und führte die Blues zu zwei nationalen Meistertiteln und zum Pokalsieg 2007. Am Samstag steht für die Londoner unter Mourinho das erste Ligaspiel der neuen Saison gegen Swansea City an.

Sieg für Torwart Trapp bei Paris-Debüt: 1:0 in Lille

Lille (dpa) - Torwart Kevin Trapp ist mit Paris St. Germain erfolgreich in die französische Fußball-Liga gestartet. Trotz mehr als 60 Minuten Unterzahl setzte sich der Meister am Freitagabend zum Saisonauftakt mit 1:0 (0:0) bei OSC Lille durch. Das entscheidende Tor erzielte der Brasilianer Lucas in der 57. Minute. Bereits in der 27. Minute hatte PSG-Mittelfeldspieler Adrien Rabiot die Gelb-Rote- Karte gesehen. Trapp war in der Sommerpause von Eintracht Frankfurt nach Paris gewechselt. Der Argentinier Angel Di Maria, Neuzugang von Manchester United, kam für PSG noch nicht zum Einsatz.

Deutsche Basketballer gewinnen EM-Test gegen Tschechien

Wetzlar (dpa) - Die deutschen Basketballer haben das erste EM-Testspiel vor eigenem Publikum gewonnen. Noch ohne Superstar Dirk Nowitzki siegte das Team von Bundestrainer Chris Fleming am Freitag in Wetzlar gegen Tschechien mit 68:61 (33:34). Zwar zeigte die deutsche Mannschaft vor 3259 Zuschauern einige Abstimmungsprobleme, angeführt von Dennis Schröder rangen die Gastgeber den EM-Teilnehmer aber nieder und bleiben damit in der Vorbereitung ungeschlagen. Der NBA-Profi von den Atlanta Hawks war mit 17 Punkten bester Werfer in der Auswahl des Deutschen Basketball Bundes. Nowitzki wird am Montag im Trainingslager auf Mallorca zum Team stoßen.

Tennisprofi Kohlschreiber Finalist in Kitzbühel

Kitzbühel (dpa) - Davis-Cup-Spieler Philipp Kohlschreiber hat zum zweiten Mal in diesem Jahr ein Endspiel auf der ATP-Tour erreicht. In Kitzbühel bezwang der Augsburger Tennisprofi den an Nummer eins gesetzten Österreicher Dominic Thiem mit 6:0, 7:6 (8:6). Thiem hatte zuletzt die Turniere in Gstaad und Umag gewonnen. Im Finale bekommt es Kohlschreiber am Samstag mit dem französischen Qualifikanten Paul-Henri Mathieu zu tun. Der Weltranglisten-39. Kohlschreiber war in diesem Jahr bereits in München ins Finale eingezogen, hatte dann aber gegen den Briten Andy Murray verloren. Das Sandplatz-Turnier in Kitzbühel ist mit knapp 495 000 Euro dotiert.

Tennis-Talent Zverev in Washington im Viertelfinale ausgeschieden

Washington (dpa) - Tennis-Talent Alexander Zverev ist beim ATP-Turnier in Washington im Viertelfinale ausgeschieden. Der 18 Jahre alte Hamburger musste sich am Freitag mit 5:7, 6:7 (3:7) dem an Nummer drei gesetzten Kroaten Marin Cilic geschlagen geben. Dennoch war das mit 1,75 Millionen Dollar dotierte Turnier für Zverev ein Erfolg. Er war der jüngste Viertelfinalist in Washington seit 2000, als Andy Roddick als 17-Jähriger in die Runde der besten Acht einzog. Für Zverev war es der zweite Viertelfinaleinzug bei einem ATP-Turnier der 500er-Kategorie. Im vergangenen Jahr hatte er am Hamburger Rothenbaum das Halbfinale erreicht.

Springreiter bleiben auch auf letzter Nationenpreis-Station ohne Sieg

Dublin (dpa) - Die deutschen Springreiter sind in der höchsten Nationenpreis-Serie in diesem Jahr ohne Sieg geblieben. Bei der letzten Station der Europa-Division 1 am Freitag in Dublin kam das Quartett nur auf Platz vier. Nachdem in der ersten Runde alle vier Reiter einen Abwurf hatten, blieben Mario Stevens aus Molbergen mit Brooklyn und Hans-Dieter Dreher (Eimeldingen) mit Embassy im zweiten Umlauf fehlerfrei. Je vier Strafpunkte in beiden Runden sammelten Andre Thieme (Plau) mit Conthendrix und Patrick Stühlmeyer (Osnabrück) mit Lacan. Das Springen gewann die irische Equipe vor den Niederlanden und der Schweiz.

Deutsche Skispringer feiern Grand-Prix-Erfolg im Team

Hinterzarten (dpa) - Deutschlands Skispringer haben beim Sommer-Grand-Prix in Hinterzarten einen glanzvollen Heimsieg gefeiert. Weltmeister Severin Freund, Stephan Leyhe, Andreas Wellinger und Andreas Wank setzten sich am Freitagabend im Teamwettbewerb mit 1033,0 Punkten souverän vor Auftaktsieger Polen (968,7) und Norwegen (961,9) durch. Eine Woche nach dem zweiten Platz in Wisla distanzierte das DSV-Quartett die Konkurrenz deutlich und weckte Hoffnungen auf ein erfolgreiches Abschneiden im Einzel am Samstag.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3430109?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F57673%2F4845451%2F4845456%2F
Liveticker: SV Meppen - Preußen Münster
Fußball: 3. Liga: Liveticker: SV Meppen - Preußen Münster
Nachrichten-Ticker