Nach Sieg gegen Brasilien
Volleyballerinnen verlieren in Nationenliga gegen Serbien

Barueri (dpa) - Die deutschen Volleyballerinnen haben nach ihrem überraschenden Auftaktsieg gegen das Spitzenteam Brasilien in der Nationenliga ihre erste Niederlage kassiert.

Donnerstag, 17.05.2018, 11:05 Uhr

Louisa Lippmann kam gegen Serbien nicht recht zum Zug.
Louisa Lippmann kam gegen Serbien nicht recht zum Zug. Foto: Ettore Ferrari

Die Mannschaft von Bundestrainer Felix Koslowski unterlag in Barueri nahe São Paulo gegen Serbien glatt mit 0:3 (16:25, 21:25, 17:25). Die Deutschen leisteten sich zu viele einfache Fehler. Spielführerin Maren Fromm und Diagonalangreiferin Louisa Lippmann konnten ihre Stärken in der Offensive nie richtig ausspielen.

Die Deutschen treffen bei ihrem ersten Turnier der «Nations League» zum Abschluss am Donnerstag (22.30 Uhr) noch auf Japan. Anschließend folgen Veranstaltungen in Suwon (Südkorea), Bangkok (Thailand), Bydgoszcz (Polen) und Stuttgart vom 12. bis 14. Juni. Die besten sechs Teams qualifizieren sich für das Finale in Nanjing (China) vom 27. Juni bis 1. Juli.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5746190?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F57673%2F
Terrorhelfer abgeschoben
Abschiebung ins Heimatland: Schwerbewaffnete Polizisten brachten Terrorhelfer Mounir el Motassadeq (M.) von der Justizvollzugsanstalt Fuhlsbüttel nach Frankfurt. Von dort aus ging es dann für den 44-Jährigen zurück in sein Heimatland Marokko.
Nachrichten-Ticker