Weltmeisterschaft in Japan
Fidschi verpasst erneuten Coup bei Rugby-WM

Oita/Japan (dpa) – Die Rugby-Nationalmannschaft von Fidschi hat bei der Weltmeisterschaft in Japan einen erneuten Coup gegen den Turnier-Mitfavoriten Wales verpasst.

Mittwoch, 09.10.2019, 14:49 Uhr aktualisiert: 09.10.2019, 14:53 Uhr
Gareth Davies (l) hatte mit Wales gegen Fidschi die Nase vorn.
Gareth Davies (l) hatte mit Wales gegen Fidschi die Nase vorn. Foto: ---

Der Weltranglisten-Elfte verlor am Mittwoch sein letztes Vorrundenspiel in der Gruppe D gegen den Weltranglisten-Zweiten mit 17:29 und schied aus. Überragender Mann in Reihen der siegreichen Waliser, die einen 0:10-Rückstand wettmachten, war Josh Adams mit drei erfolgreichen Versuchen in Serie.

Während Wales dadurch in das Viertelfinale einzog und nun auf England oder Frankreich trifft, müssen die Fidschianer um Chefcoach John McKee trotz einer guten Vorstellung zum Abschluss vorzeitig die Heimreise antreten. Nur ein erneuter Erfolg über Wales wie bei der WM 2007 hätte Fidschi noch die Chance auf das Weiterkommen erhalten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6989755?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F57673%2F
Eltern im Anmeldestress
Eine Szene aus dem Kinderprogramm der Ferienstadt Atlantis im Wienburgpark – das ist ein Angebot, für das Eltern ihre Kinder nicht anmelden müssen. Die meisten anderen Angebote müssen Eltern für ihre Kinder teilweise ein ganzes Jahr im Voraus buchen.
Nachrichten-Ticker