Triathlon
Triathleten enttäuschen in Chicago - Gomez holt WM-Titel

Chicago (dpa) - Die deutschen Triathleten haben zum Abschluss der WM-Serie in Chicago enttäuscht. Beim Sieg des Spaniers Mario Mola über die olympische Distanz von 1,5 Kilometern Schwimmen, 40 Kilometer Radfahren und 10 Kilometer Laufen landete Steffen Justus (Saarbrücken) abgeschlagen auf Platz 28.

Sonntag, 20.09.2015, 10:09 Uhr

Hinter dem Sieger Mario Mola (r) wurde Javier Gomez Zweiter und sicherte sich damit seinen insgesamt fünften WM-Titel.
Hinter dem Sieger Mario Mola (r) wurde Javier Gomez Zweiter und sicherte sich damit seinen insgesamt fünften WM-Titel. Foto: Tannen Maury

Justus Nieschlag aus Lehrte wurde 30., Gregor Buchholz kam nach einem Sturz auf dem Rad als 49. ins Ziel. «Mit dem Ergebnis können wir natürlich nicht zufrieden sein», sagte Ralf Ebli, Cheftrainer der Deutschen Triathlon Union.

Als erster Triathlet sicherte sich der Spanier Javier Gomez seinen insgesamt fünften WM-Titel. Gomez wurde im zehnten WM-Rennen der Saison Zweiter hinter seinem Landsmann Mola. Bester Deutscher in der Gesamtwertung ist Nieschlag als 23. «Wir haben definitiv viel Arbeit vor uns und müssen aktuell eingestehen, dass unsere Athleten nicht in der Lage sind, einen WM-Wettkampf mitzugestalten», sagte Ebli.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3519711?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F57673%2F1822740%2F4845490%2F4845494%2F
Nachrichten-Ticker