Beach-Volleyball
Zugabe: Beach-Duo Ludwig/Walkenhorst nochmals im Finale

Noch geht die Weltserie der Beachvolleyballer mit Open-Turnieren weiter. Ludwig/Walkenhorst, das deutsche Damen-Duo des Jahres, kämpft erneut um den Sieg. Bei den Männern gibt es auf jeden Fall eine Bronze-Medaille für Deutschland.

Sonntag, 11.10.2015, 16:10 Uhr

Laura Ludwig (l) und Kira Walkenhorst stehen auch beim Turnier im mexikanischen Puerto Vallarta im Finale.
Laura Ludwig (l) und Kira Walkenhorst stehen auch beim Turnier im mexikanischen Puerto Vallarta im Finale. Foto: Jens Büttner

Puerto Vallarta (dpa) - Die Beachvolleyball-Europameisterinnen Laura Ludwig und Kira Walkenhorst haben auf der Welttour ein weiteres Finale erreicht.

Die Hamburgerinnen, die zuvor beim Finalturnier der Major Tour Zweite wurden, zeigten sich beim Open-Turnier im mexikanischen Puerto Vallarta weiter in Topform und gewannen am Samstag (Ortszeit) das Halbfinale gegen die an Nummer vier gesetzten Italienerinnen Menegatti/Orsi Toth nach 38 Minuten mit 2:0 (21:12, 21:18.).

«Sechs super Sätze an einem Tag durchgezogen, jetzt wollen wir uns für die Saison nochmals belohnen», teilten Ludwig/Walkenhorst via Facebook aus Mexiko mit. In Japan hatte das Nationalteam in diesem Jahr bereits ein Grand-Slam-Turnier gewonnen. Im Finale treffen die deutschen Meisterinnen auf die Brasilianerinnen Eduarda Lisboa und Elize Maia.

Bei den Männern spielen Markus Böckermann und Lars Flüggen (Hamburg) um Platz drei, nachdem sie im Halbfinale den starken US-Amerikanern Lucena/Dalhausser nur knapp mit 1:2 (21:10, 18:21, 8:15) unterlagen. Zuvor hatten die Hamburger die niederländischen Vizeweltmeister Nummerdor/Varenhorst bezwungen. Im kleinen Finale treten Böckermann/Flüggen im deutschen Duell gegen Bennet und David Poniewaz an. Die Zwillinge aus Kiel setzten sich gegen die Ex-Weltmeister Brouwer/Meeuwsen (Niederlande) mit 2:0 (21:16, 21:17) durch.

Die WM-Vierten Ilka Semmler und Katrin Holtwick mussten das Turnier nach der Vorrunde wegen einer Magen-Darm-Erkrankung von Semmler aufgeben. Für Chantal Labourer und Julia Sude (Stuttgart und Friedrichshafen) war im Achtelfinale Schluss.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3559802?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F57673%2F1822740%2F4845490%2F4845493%2F
Nachrichten-Ticker