1:2 gegen 's-Hertogenbosch
Hockey-Damen des UHC Hamburg verpassen Champions-Cup-Sieg

's-Hertogenbosch (dpa) - Die Hockey-Damen des Uhlenhorster HC Hamburg haben den Gewinn des europäischen Champions Cups knapp verpasst.

Montag, 05.06.2017, 16:55 Uhr

Die Hamburgerinnen um Eileen Hoffmann (l) und Celine Wilde unterlagen im Finale.
Die Hamburgerinnen um Eileen Hoffmann (l) und Celine Wilde unterlagen im Finale. Foto: Michael Deines

Im Finale des Turniers im niederländischen 's-Hertogenbosch unterlagen die Norddeutschen am Pfingstmontag den Gastgeberinnen des HC 's-Hertogenbosch mit 1:2 (1:1). Der Treffer von Eileen Hoffmann aus der 22. Minute war am Ende zu wenig für die UHC-Damen, die sich eine Woche nach der nationalen Titelverteidigung in Mannheim auch auf internationalem Bankett wieder stark präsentierten.

Am Pfingstsamstag hatten die Hanseatinnen in der Vorschlussrunde gegen AH&BC Amsterdam noch mit 3:1 im Penaltyschießen die Oberhand behalten. Nach regulärer Spielzeit hatte es 2:2 (0:0) gestanden. Dabei verhinderten Eileen Hoffmann (55.) und Celine Wilde (60.) mit ihren späten Toren die sich anbahnende Niederlage. Im Shootout siegten die «Uhlen» dann dank ihrer größeren Nervenstärke und ihres Rückhalts Yvonne Frank im Tor, die nur einmal zu überwinden war.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4905542?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F57673%2F1822740%2F4845471%2F4931054%2F
Lewe erklärt erneute OB-Kandidatur
Viel Applaus gab es für die Ankündigung von Markus Lewe (r.), erneut als OB zu kandidieren. Links CDU-Chef Hendrik Grau.
Nachrichten-Ticker