Vier-Länder-Turnier in Berlin
Deutsche Hockey-Damen besiegen Südkorea mit 3:2

Berlin (dpa) - Die deutschen Hockey-Damen haben beim Vier-Länder-Turnier in Berlin ihren ersten Sieg verbucht. Die Gastgeberinnen setzten sich im Hockeystadion Zehlendorf mit 3:2 (1:0) gegen Südkorea durch.

Freitag, 16.06.2017, 20:56 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 16.06.2017, 20:53 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Freitag, 16.06.2017, 20:56 Uhr
Marie Mävers (l) klatscht nach einem Treffer gegen Südkorea mit einer Teamkameradin ab.
Marie Mävers (l) klatscht nach einem Treffer gegen Südkorea mit einer Teamkameradin ab. Foto: Axel Heimken

Für die Entscheidung sorgte Camille Nobis 138 Sekunden vor dem Ende. Das neuformierte Team des Olympia-Bronzemedaillen-Gewinners war zunächst durch Tore von Nike Lorenz (9. Minute/Strafecke) und Marie Mävers (33.) 2:0 in Führung gegangen. Der Asienmeister glich die Partie aber durch Treffer von Jongeun Kim (41./Strafecke) und Yun Kyoung Cho (53.) wieder aus.

«Wir werden step-by-step besser und lernen in jedem Viertel. Ich bin sehr zufrieden mit der Entwicklung», sagte Bundestrainer Jamilon Mülders. In ihrem dritten und letzten Turnierspiel treffen die Deutschen am Sonntag auf Tabellenführer China, das zuvor mit 5:2 (1:0) gegen Irland gewonnen hatte. Deutschland hatte sein Auftaktspiel am Vortag mit 1:2 gegen die Irinnen verloren. 

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4934264?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F57673%2F1822740%2F4845471%2F4931054%2F
Nachrichten-Ticker